Entspannungsshop-Klick-Hier

Stockach – Großeinsatz der Rettungsdienste nach Brandalarm in Hallenbad

Retten - Bergen - Schützen - Die Feuerwehr hilft -Stockach (BW) – Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte von freiwilliger Feuerwehr Stockach und Rettungsdiensten aus dem Landkreis Konstanz kam es am Samstag, 08.02.2020 gegen 19:23 Uhr im Hallenbad in Stockach.

Nachdem die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte und eine unklare Verrauchung des Hallenbades festgestellt wurde, wurden sofort 52 Kinder und zahlreiche Erwachsene ins Freie evakuiert und durch ein Großaufgebot an Rettungskräften versorgt. Verletzt wurde bei dem Ereignis niemand.

Im Zuge der Ermittlungen durch die Polizei Stockach konnte als Auslösung des Brandalarms ein brennender Mülleimer im Eingangsbereich des Hallenbades festgestellt werden. Der Rauch wurde durch die Lüftungsanlage ins Innere des Hallenbades transportiert.

Zum Zeitpunkt des Ereignisses war dieses für einen nicht öffentlichen Trainingsabend der DLRG geöffnet. Auslöser des Mülleimerbrandes war vermutlich eine weggeworfene Zigarettenkippe.

Über die Höhe des Sachschadens durch die Verrauchung kann noch keine Angabe gemacht werden.

Polizeipräsidium Konstanz

Nach oben