Stralsund – Ermittlungen zu einem Brand im Tribseer Center aufgenommen

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Stralsund-Stralsund (MV) – Gestern Abend, am 23.04.2020, gegen 20:30 Uhr, informierte die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen die Beamten des Polizeihauptrevieres Stralsund über ein Feuer im Bereich des Tribseer Centers, welches als Einkaufscenter dient und sich an der Rostocker Chaussee in Stralsund befindet. Die Kräfte der Stralsunder Berufsfeuerwehr kamen ebenfalls zum Einsatz und konnten den Brand schnell löschen.

Ersten Ermittlungen zufolge brannte es kurz nach Ladenschluss im Eingangsbereich des rechtsseitig liegenden Kleintierhandels. Unter anderem sind Einkaufskörbe, ein Abfallbehälter sowie eine sogenannte Tierwaage durch das Feuer beschädigt worden. Der Gesamtschaden beträgt nach gegenwärtigen Erkenntnissen etwa 10.000 Euro.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund führten vor Ort die Spuren- sowie Beweissicherung durch und nahmen die Ermittlungen zur möglichen Brandursache auf. Derzeit kann ein technischer Defekt als eine denkbare Brandursache ausgeschlossen werden.

Aufgrund dessen werden die weiteren Ermittlungen nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung fortgeführt.

Polizeiinspektion Stralsund

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion