Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Trier -Trier – Erste Bilanz: (gut) Fast auf den Tag genau ein Jahr ist das Bürgeramt nun zurück in seiner renovierten Wirkungsstätte am Augustinerhof.

Von Mitte März bis Anfang Dezember 2018 wurden die Räume im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes am Augustinerhof umfassend umgebaut und renoviert. Die erste Bilanz fällt für den zuständigen Dezernenten Thomas Schmitt und Amtsleiter Guido Briel positiv aus: „Die Wartezeiten sind deutlich kürzer geworden und die Online-Terminvergabe wird gut angenommen“, sagt Schmitt. Es sei angedacht, die Terminvergabe während der bekannten Öffnungszeiten zu erweitern, um den Bürgerinnen und Bürgern eine Chance auf einen Termin ohne Wartezeiten zu ermöglichen, informiert Briel. Hierfür stehen künftig vier statt wie zuvor zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeitgleich für Bürger mit Termin zu Verfügung.

Insgesamt gingen die Umbauten mit zahlreichen Service-Verbesserungen für die Kunden und verbesserten Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einher. Neben der Online-Terminvergabe, bei der die Kunden Termine nach Wunsch vereinbaren und die Wartezeit somit verkürzen können, gibt es im Wartebereich mit circa 30 Sitzplätzen einen Info-Schalter, der zur Anmeldung dient und Anlaufstelle bei Fragen ist. Anstelle der alten Plakatwand wird auf einem Info-Bildschirm über Öffnungszeiten der städtischen Einrichtungen, Veranstaltungen im Theater und vieles mehr hingewiesen. Eine Aufrufanlage gewährleistet eine geordnete Reihenfolge der Wartenden. Wer wann dran ist, wird mit Nummern über einen Bildschirm im Wartebereich angezeigt.

Laut Amtsleiter Briel wurden im Durchschnitt täglich 420 Vorgänge im Bürgeramt bearbeitet – von der Anmeldung des Wohnsitzes bis zur Beantragung des Bewohnerparkausweises. Letztere Aufgabe wurde neu von der Straßenverkehrsbehörde auf das Amt übertragen. Auch die Online-Beantragung ist hier möglich. Insgesamt wurden im ersten Jahr 4200 Bewohnerparkausweise und circa 1560 Besucherparkausweise erstellt.

Das Interesse am neuen Bürgeramt ist groß: Seit dem Umbau und der Neuorganisation hat Briel bereits 30 Vertreter anderer Einrichtungen, unter anderem des rheinland-pfälzischen Innenministeriums, durch die renovierten Räume am Augustinerhof geführt.

Bürgeramt in Zahlen:

  • Unmittelbar am Schalter wurden in einem Jahr 32.506 Meldevorgänge und 19.979 Dokumente bearbeitet und die dazugehörigen Hintergrundarbeiten erledigt. 51.000 Buchungstickets für Termin- und Spontankunden wurden erstellt.
  • Aktuell sind beim Bürgeramt inklusive Wahlen und Fundbüro 27 Mitarbeiter beschäftigt. Es engagiert sich auch in der Ausbildung von Nachwuchskräften.
  • Neben den typischen Aufgaben wie etwa die Ausstellung von Ausweisen, organisierte das Bürgeramt 2019 mehrere Wahlen, setzte 1410 Wahlhelfer ein und verwaltet über 1000 Fundsachen.

***
Presseamt Trier