Trier – Stadt 2018 erneut Gastgeber für das Stadtlesen

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Trier -Trier – (pe) Trier wurde für 2018 wieder in den Kreis der 25 Veranstalterstädte für das Stadtlesen berufen. Mehr als 200 Bewerbungen waren ins Rennen gegangen.

Vom 7. bis 10. Juni 2018 verwandelt sich der Domfreihof wieder in eine Freiluftbibliothek. Alle Besucher sind eingeladen, in einem der 3000 bereitgestellten Bücher zu lesen oder dem Bühnenprogramm zu lauschen. Es soll mit dem Großereignis „200 Jahre Karl Marx“ verbunden werden.

Das Stadtlesen der Innovationswerkstatt Salzburg findet 2018 zum zehnten Mal statt. Trier ist dann seit fünf Jahren ununterbrochen dabei. Für die Expertenjury waren folgende Kriterien für den erneuten Zuschlag an das städtische Bildungs- und Medienzentrum als örtlicher Veranstalter ausschlaggebend: die gute Einbindung städtischer Akteure wie kommunales Bildungsmanagement, Stadtbibliothek, VHS und weitere Bildungseinrichtungen, das Kulturangebot der Stadt, die Nachhaltigkeit der Aktion und die Anzahl der bei dem Voting abgegebenen Stimmen aus der Bevölkerung.

„Die ist in Trier, gemessen an der Größe der Stadt, immer besonders hoch. Wir werten das als ein Indiz dafür, dass die Trierer dieses Ereignis fest in ihr Herz geschlossen haben“, betont Rudolf Fries, Leiter des Bildungs- und Medienzentrums.

***
Urheber: Stadt Trier

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion