Winsen /Luhe – Wochenende und Druckbetankung: Alkohol führt zu Unfällen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Niedersachsen -Winsen /Luhe – Samstagmorgen kam es gegen 08:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Luhdorf und Radbruch. Dort kam zunächst ein aus Richtung Winsen kommender VW Golf bei einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten und einen Metallzaun.

Vermutlich durch das Gegenlenken auf die Fahrbahn geriet der Golf anschließend in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegen kommenden Polo. Der Unfallfahrer flüchtete fußläufig in ein angrenzendes Waldgebiet. Er wurde durch beherzte Zeugen verfolgt und konnte infolge ihrer Meldungen an die Polizei durch die kurz darauf eintreffenden Beamten gestellt werden. Der Grund für den Fluchtversuch des 33-jährigen Golf-Fahrers stand schnell fest: ein Atemalkoholtest ergab 1,85 Promille.

Der 66-jährige Unfallgegner aus Radbruch wurde leicht verletzt in das Krankenhaus nach Winsen gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen den Golf-Fahrer wurden neben der Trunkenheitsfahrt Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht eingeleitet. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss kam es am Samstagabend gegen 18:15 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz im Altstadtring. Ein Winsener (51) fuhr mit seinem Fahrrad gegen einen geparkten Toyota. Die hinzugerufenen Polizeibeamten führten bei dem Fahrradfahrer einen Alkoholtest durch. Ergebnis: 1,83 Promille.

Polizeiinspektion Harburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion