Entspannungsshop-Klick-Hier

Wörrstadt – Wörrstädter Fastnachtsumzug mit Afterparty laut Polizei weitestgehend störungsfrei

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -Wörrstadt – Die Veranstaltung verlief reibungslos und weitestgehend störungsfrei.

Hierbei spielte die Umsetzung des neuen Sicherheitskonzeptes, welcher nun zum zweiten Mal in dieser Form durch den Veranstalter nach enger Absprache mit der Ordnungsbehörde der Stadt Wörrstadt, den Rettungskräften u. Feuerwehr, sowie der Polizeiwache Wörrstadt erarbeitet wurde, eine erhebliche Rolle.

Die Erfahrungen in den vergangenen Jahren wurden entsprechend ausgewertet, im Sicherheitskonzept berücksichtigt und umgesetzt. Das Konzept ging auf so, dass insgesamt ca. 3500 Veranstaltungsbesucher auf der Umzugsstrecke und ca. 1200 Besucher auf der anschließenden Afterparty fröhlich und ausgelassenen feiern konnten.

Im Rahmen von Jugendschutzkontrollen konnte die Polizei mehrere Liter brandweinhaltiger Getränke entsorgen. Es wurden insgesamt 77 Personenkontrollen durchgeführt. Eine renitente Person musste in Gewahrsam genommen werden. In diesem Zusammenhang muss der Verantwortliche mit Strafanzeigen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte rechnen.

Außerdem wurden insgesamt drei Verstöße nach dem Jugendschutz geahndet. Im Nachhinein gingen noch weitere Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikten und Sachbeschädigungen bei der Polizei in Wörrstadt ein. Durch einen lageangepassten und lageorientierten Kräfteansatz konnten viele Streitigkeiten bereits im Vorfeld im Keim erstickt werden. Dadurch wurden diverse Straftaten gezielt verhindert.

Im Namen aller Mitarbeiter der Polizeiwache Wörrstadt möchten wir uns sehr herzlich beim Veranstalter und dessen Hilfskräften, sowie bei allen beteiligten Behörden und Einrichtungen für die reibungslose und sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

Ein großes Lob auch an die Besucher des Wörrstädter Umzugs, die es wieder einmal bewiesen haben, dass ein fröhliches Miteinander feiern ohne negative Schlagzeilen nach wie vor möglich ist!

Polizeidirektion Worms

Nach oben