Würzburg – Betäubungsmittel im Internet beststellt – 32-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Würzburg -WÜRZBURG / GROMBÜHL (BY) – Eine stark nach Marihuana riechende Paketlieferung wurde einem 32-Jährigen zum Verhängnis. Der Mann, der die Betäubungsmittel im Internet bestellt hatte, wurde in seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Die Kripo Würzburg führt die weiteren Ermittlungen.

Am Mittwochmorgen verständigte der Mitarbeiter eines Paketzentrums in der Ohmstraße den Polizeinotruf und teilte ein stark nach Marihuana riechendes Paket mit. Eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt begab sich an die Einsatzörtlichkeit und stellte das Paket nach einer ersten Inaugenscheinnahme sicher.

Bei einer Öffnung des Pakets auf der Dienststelle konnten die Beamten rund 650 Gramm Marihuana auffinden. Die weiteren Ermittlungen hat in der Folge die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Die Kriminalbeamten beantragten über das Amtsgericht Würzburg einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Paketempfängers. Diese wurde noch am Mittwochvormittag durchgeführt. In der Wohnung wurden weitere geringe Mengen Amphetamin sowie einige LSD aufgefunden und Gegenstände, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hinweisen, sichergestellt.

Der 32-jährige Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen und zunächst zur Dienststelle gebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

***
Polizei Franken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion