Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Würzburg -Würzburg (BY) – Schon zu Beginn der Pandemie hatte das Aktivbüro der Stadt Würzburg die Idee, die Veranstaltungen für die Selbsthilfe in den virtuellen Raum zu verlagern. Doch nicht nur die Workshops, Fortbildungen, Zusammenkünfte, die gewöhnlich angeboten werden, sollten in Videokonferenzen stattfinden, auch den Selbsthilfegruppen sollte für deren Treffen ein Online-Raum angeboten werden.

Dieser Online-Raum sollte unkompliziert sein, einfach in der Anwendung, stabil in der Durchführung und vor allem datensicher. Das konnte mit Hilfe des Fachbereichs Informationstechnologie der Stadt Würzburg realisiert werden.

In verschiedenen Einführungsveranstaltungen wurden Selbsthilfegruppen-Leiterinnen und –Leiter für die Organisation des Online-Raumes und die verschiedenen Funktionen des Programms geschult.

Auch im virtuellen Raum braucht es Regeln und Absprachen, um das Zusammenkommen als Selbsthilfegruppe gut zu gestalten. Respekt, Vertraulichkeit und Verschwiegenheitspflicht sind auch im Onlinetreffen die Grundlagen der Selbsthilfegruppe; das unerlaubte Erstellen von Video- oder Audioaufnahmen sowie das Aufnehmen von Bildern durch Screenshots oder das Abfotografieren des Bildschirms sind nicht erlaubt oder nur mit Zustimmung der Teilnehmer/-innen möglich. Damit die Umsetzung der Regeln sichergestellt ist, schließt das Aktivbüro entsprechende Nutzungsverträge mit den Selbsthilfegruppen-Verantwortlichen ab.

Außerdem klärt ein entwickeltes Handbuch über mögliche technische Störungen auf, dieses können die Gruppen auf Wunsch erhalten bzw. einen hierfür konzipierten Workshop besuchen.

Diese Gruppen sind schon im Online-Raum angekommen; neue Interessent:innen können über das Aktivbüro Kontakt aufnehmen:
– ADHS-SHG „Chaostreffen“
– Bundesverband der Organtransplantierten e.V., Regionalgruppe Würzburg
– CoDA-Gruppe – Anonyme Co-Abhängige und beziehungssüchtige Menschen
– Dt. GBS und CIDB Selbsthilfe e.V.
– Dt. Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB)
– „Glückskekse“ – Freizeitgruppe für Menschen mit psychischen Belastungen
– Hochsensible Personen
– Overeaters Anonymous
– Kreuzbund Gruppe 2
– Kreuzbund Gruppe 4
– Kreuzbund – offenes Meeting Diözesanverband Würzburg
– Männer-SHG
– Messie-SHG
– Netzwerk Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen e.V.
– SHG Erwachsene Legastheniker
– SHG Migräne
– SHG Verlassene Eltern und Großeltern
– SHG „Kreuz mit dem Kreuz“
– SHG Stress und Burnout
– SHG bipolar
– SHG Trans-ident e.V.
– SHG der Heiligenfeld-Patient:innen
– SHG Phoenix – für Alkohol- und Medikamentensucht
– SHG Phoenix-Drogen
– Selbsthilfegruppe Vaskulitis
– Stotterer-SHG
– Ubuntu Würzburg

Wer aktuell eine Gruppe gründen möchte kann das im Online-Raum mit Unterstützung des Aktivbüros. Kontakt: Aktivbüro, Tel. 0931.37 37 06; Email: aktivbuero@stadt.wuerzburg.de
****

Christian Weiß
FA Presse, Kommunikation und LoB
-Leiter Pressestelle-
Stadt Würzburg
Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg