Xanten – Verkehrsunfall mit einem „Riesentandem“ – drei Verletzte

Aktuelle Polizei-Meldung -Xanten (NRW) – Am Freitag, den 21.10.2016, gegen 16.10 Uhr, befuhr eine Gruppe von insgesamt zwölf Personen in Wardt mit einem gemieteten Riesentandem (mehrsitziges Fahrrad für insgesamt 13 Personen) die Straße Am Bruckend über die die landwirtschaftliche Brücke in Richtung Hohe Straße.

Aufgrund des abschüssigen Fahrbahnverlaufes unmittelbar nach der Brücke erhöhte sich die Geschwindigkeit des Gefährtes. Eingangs einer Rechtskurve verlor die Fahrzeuglenkerin, eine 47-jährige Frau aus Nordirland die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr geradeaus über eine Grünfläche und im Anschluss daran mit der rechten Fahrzeugseite über einen dort befindlichen ca. 40 cm hohen Findling.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug zum Teil hochgeschleudert und kam auf einem angrenzenden Fuß-/ bzw. Wanderweg auf den Reifen zum Stehen. Ein 22-jähriger Mann aus Nordirland wurde aus seinem Sitz auf den Boden geschleudert und schwer verletzt. Eine 21-jährige Mitfahrerin, ebenfalls aus Nordirland stammend, sowie die Fahrerin wurden ebenfalls an den Beinen bzw. am Fuß verletzt. Der schwer verletzte Mitfahrer wurde mittels eines Rettungswagen einem Krankenhaus in Wesel zugeführt, wo er stationär verblieb.

Die beiden leicht verletzten Personen konnten nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Xanten wieder entlassen werden.

OTS: Kreispolizeibehörde Wesel

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Einladung zum perfekten Doggy-Dinner