Elsdorf / Heidenau/ A1 – Unfall-Chaos: Hagel und Starkregen führen zu mehreren Unfällen

unfallbeteiligte Transporter030520
Unfallbeteiligter Transporter – Foto: Polizei

Elsdorf / Heidenau/ A1 (NI) – Starkregen und Hagel hat auf beiden Richtungsfahrbahnen der Hansalinie A1 zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Heidenau am Samstagmittag zu einer Serie von Verkehrsunfällen geführt. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Insgesamt entstanden bei den Kollisionen Sachschäden von annähernd einhunderttausend Euro.

Gegen 12.15 Uhr ereignete sich der erste Unfall der Folge auf der Richtungsfahrbahn Hamburg in Höhe Tiste. Ein 58-jähriger Kraftfahrer aus Nordrhein-Westfalen verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Transporter. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Erdwall. Von dort schleudert der Mercedes Sprinter zurück auf die Fahrbahn und blieb schließlich auf dem Hauptfahrstreifen stehen. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Gegen 13.30 Uhr hatte sich zwischen dem Autobahnparkplatz Hatzte und der Anschlussstelle Elsdorf in Fahrtrichtung Bremen eine dichte Hagelschicht auf der Autobahn gebildet. Für diese Witterungsverhältnisse war der 45-jährige Fahrer eines Audi aus Mecklenburg-Vorpommern zu schnell unterwegs. Er kam ebenfalls nach rechts von der Autobahn ab, krachte im Anschluss an eine Grünfläche in einen Wildschutzzaun und blieb in einem Straßengraben liegen. Der Mann zog sich leichte Verletzungen zu.

Außerdem ereigneten sich drei weitere Unfälle, bei denen die Insassen zum Glück unverletzt blieben.

Polizeiinspektion Rotenburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion