Mainz – Geschichten von Aufbruch in ein neues Leben: ​Lesetipps der Bücherei zum Jahresanfang

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – (rap) Unter dem Motto „Aufbruch in ein neues Leben“ steht das Roman-Thema des Monats Januar in der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers. Neujahr ist für viele ein Anstoß, Altes infrage zu stellen und gute Vorsätze zu fassen. Ein neues Jahr, neue Ziele oder gar ein neues Leben, das ist auch das gemeinsame Motiv der Romane, die die Bücherei auf einem Büchertisch ausgestellt hat.

Hier geht es nicht um kleine frische Justierungen der Lebensziele, sondern um das Wagnis eines ganz neuen Anfangs. Wie im wirklichen Leben sind es oft einschneidende Ereignisse in der persönlichen Biografie, die den eigenen Lebensentwurf infrage stellen. Lebenskrisen und Verluste, das Ende einer Beziehung, unverhoffte Erbschaften oder eine neue große Liebe führen dazu, die Weichen im Leben neu zu stellen und eingefahrene Gleise zu verlassen.

„Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen“, wusste bereits Hugo von Hofmannsthal. Und so sind die Bücher vom Aufbruch spannend zu lesen: In der fesselnden Schilderung wird mutiger Aufbruch trotz Zweifeln und Ängsten zur neuen Chance, und das macht auch den Leser:innen Mut. „Ein neues Buch, ein neues Jahr“ (Theodor Fontane) ist doch ein guter Vorsatz für 2022!

Alle Bücher sind entleihbar:
Die Öffentliche Bücherei – Anna Seghers ist unter Corona-Auflagen geöffnet.

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr,
Donnerstag: 10.00 – 19.00 Uhr,
Samstag: 10.00 – 13.00 Uhr.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Sarah Heil, Abteilungsleiterin und Pressesprecherin der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches-Tageblatt – Nachrichten und Ratgeber