Entspannungsshop-Klick-Hier

Mainz – Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet: Austausch zum Klimaschutz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – (rap) ÖKOPROFIT bringt Unternehmen aus Frankfurt, Mainz und Wiesbaden zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“ zusammen.

Perspektiven für ein nachhaltigeres Wirtschaften, das ist ein Thema, das nicht erst seit den FridayForFuture-Demonstrationen in vielen Unternehmen und betrieblichen Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet auf der Tagesordnung steht. Über das betriebliche Umweltberatungsprogramm ÖKOPROFIT unterstützten die Kommunen die teilnehmenden Betriebe dabei, ihre Ziele im Bereich Nachhaltigkeit zu erreichen.

Bei der zweiten Veranstaltung des ÖKOPROFIT Netzwerks Rhein-Main bot sich den in Frankfurt, Mainz und Wiesbaden ansässigen Unternehmen als Träger des betrieblichen Netzwerks über die kommunalen Grenzen hinweg eine regionale Plattform zum Austausch über konkrete Nachhaltigkeitsthemen.

Ziel der bei der Henkell & Co. Sektkellerei in Wiesbaden durchgeführten Veranstaltung war es, die Möglichkeiten zur Sensibilisierung und Motivation der Beschäftigten für ein energiebewusstes Verhalten am Arbeitsplatz aufzuzeigen. Hierbei stand zur Diskussion, wie es innerhalb eines Unternehmens möglich ist, die Energiesparpotentiale durch den Einfluss der Mitarbeitenden besser anzusprechen. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass dies primär durch die Anwendung von Methoden aus dem Bereich der Kommunikation und der Motivationspsychologie möglich ist. Die Erfahrungen der Unternehmen zeigen jedoch, dass die Ansprache der Mitarbeitenden eine Herausforderung ist, die oftmals nur durch eine kontinuierliche Information und Motivation möglich ist. Hier zeigte sich, dass sich Verhaltensänderungen oftmals nicht von heute auf morgen erreichen lassen, da zunächst Routinen und persönliche Gewohnheiten durchbrochen werden müssen.

Klima und Unternehmen profitieren von ÖKOPROFIT
ÖKOPROFIT ist ein Umweltberatungsprogramm und Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften, das bundesweiten Qualitätsstandards folgt und sich an Unternehmen und Betriebe aller Größen und Branchen richtet. Hierbei wird aufgezeigt, wie sich mit praxisnahen Maßnahmen u.a. der Energie- und Wasserverbrauch sowie Abfallmengen reduzieren lassen. Damit kann bares Geld gespart und die Umwelt entlasten werden. Das Programm wird in kommunaler Trägerschaft und in Kooperation mit der ansässigen Wirtschaft durchgeführt. Mehr als 250 Unternehmen haben das Projekt in Frankfurt, Mainz und Wiesbaden bereits erfolgreich durchlaufen.

Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn: das ist das Motto von ÖKOPROFIT Mainz, das seit dem Jahre 2000 mit großem Erfolg läuft. ÖKOPROFIT ist ein Projekt im Rahmen des AGENDA-Prozesses der Landeshauptstadt Mainz und wird vom Amt für Stadtentwicklung koordiniert.

ÖKOPROFIT Mainz ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Stadt und der örtlichen Wirtschaft. Das Projekt wird außerdem
– von der IHK für Rheinhessen,
– der Energieagentur Rheinland-Pfalz,
– der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd sowie
– dem Entsorgungsbetrieb unterstützt.

Kontakt:
Landeshauptstadt Mainz
Amt für Stadtentwicklung
Dr. Sabine Gresch
Tel.: 06131 / 123730
E-mail: sabine.gresch@stadt.mainz.de
www.mainz.de/oekoprofit

Mehr Informationen zu ÖKOPROFIT im Rhein-Main Gebiet:

Ökoprofit Frankfurt am Main:
http://bit.ly/oekoprofitfrankfurt

Ökoprofit Mainz:
www.mainz.de/oekoprofit

ÖKOPROFIT Wiesbaden:
www.wiesbaden.de/oekoprofit

***

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Nach oben