Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mannheim -Mannheim (BW) Das Kulturamt Mannheim und das Quartiermanagement Unterstadt laden am Donnerstag, 30. Januar, um 17 Uhr zu einem Filmnachmittag in die neuen Räume von Cinema Quadrat ein.

Zum Start in das neue Projektjahr sind alle Interessierten eingeladen im Rahmen eines Filmnachmittags in die „Bewegte Vergangenheit“ der Quadrate einzutauchen. In Kooperation mit dem MARCHIVUM und dem kommunalen Kino Cinema Quadrat e.V. werden ältere und neuere Filmdokumente über die Mannheimer Innenstadt gezeigt. Auch die jüngste Entwicklung auf den beiden Quadraten T 4 und T 5 fand in der lokalen Berichterstattung Beachtung und ist Teil des Programms. Die moderierte Filmvorführung erlaubt langjährigen Bewohner*innen eine Reise in die Vergangenheit und eröffnet neu zugezogenen Nachbar*innen Einblicke in die Geschichte ihres Quartiers.

Seit 2017 beobachten, begleiten und dokumentieren das Quartiermanagement Unterstadt und das Kulturamt Mannheim Veränderungen im Stadtteil rund um die Großbaustelle auf T 4 und T 5. Dort wo einst die Sickingerschule stand, gibt es auf T 4 einen neuen Wohnblock, der bereits bezogen ist. Auch die Kindertagesstätte „Sickinger“ hat hier eine neue Bleibe gefunden. Die Stadthäuser nebenan auf dem Quadrat T 5 befinden sich noch im Bau.

Beim Filmnachmittag können „alte“ und „neue“ Bewohner*innen und alle Interessierten einem Stück Zeitgeschichte aus den Mannheimer Quadraten (wieder-)begegnen. Miteinander ins Gespräch zu kommen und Erinnerungen aufleben zu lassen ist ebenso im Programm vorgesehen wie nachbarschaftliche Begegnung. Die Besucher*innen sind im Anschluss an die moderierte Filmvorführung eingeladen, ihren Austausch im Foyer des Kinos bei einem kleinen Umtrunk zu vertiefen.

Präsentation: Cathérine Gallier, freie Journalistin

Donnerstag, 30. Januar,
17 Uhr,
Cinema Quadrat,
K 1, 2

***
Stadt Mannheim