Mannheim – Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz grüßt zum jüdischen Neujahrsfest

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mannheim -Mannheim (BW) – Das jüdische Jahr 5780 beginnt am 30. September 2019. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz übermittelt traditionell allen Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde Mannheims, auch namens des Gemeinderates und der Verwaltung der Stadt Mannheim, dazu herzliche Glückwünsche:

„Zum Rosch Haschana 5780 übermittle ich Ihnen und allen Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde Mannheims, auch namens des Gemeinderates und der Verwaltung der Stadt Mannheim, meine herzlichen Glückwünsche.

Die Jüdische Gemeinde trägt seit vielen Jahren entscheidend zum harmonischen Miteinander der Religionen in unserer Stadt bei. Als überaus gelungenes Beispiel gelebter Freundschaft zeigt sich unsere enge Zusammenarbeit zum Wohle der Städtepartnerschaft Mannheim – Haifa, ein Garant für gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung über Ländergrenzen hinweg. Auch die für uns gemeinsam so bedeutsame Erinnerung sowohl an die große Rolle der jüdischen Bevölkerung in der Entwicklung unserer Stadt als auch den unsere Stadt ins Mark treffenden Zivilisationsbruch des Nationalsozialismus verbindet uns.

Gerne nutze ich am heutigen Tage die Gelegenheit, mich bei Ihnen, sehr geehrte Frau Althausen, und den Vorstandsmitgliedern der Jüdischen Gemeinde für die traditionell sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken.

In großer Verbundenheit wünsche ich allen Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde ein erfolgreiches, glückliches und vor allem friedvolles Jahr 5780.

Schana tova!“

***
Stadt Mannheim

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion