München – Drei Schwerverletzte nach Verpuffung an der St.-Martin-Straße

Freitag, 24. Januar 2020, 20.09 Uhr; St.-Martin-Straße.

feuerwehr-aktuellMünchen (BY) – Drei Personen wurden am Freitagabend bei einer Verpuffung schwer verletzt. „Ein lauter Knall und aus den Rahmen baumelnde Fenster!“ dies waren die Schilderungen eines Nachbarn, als er den Notruf wählte und die Feuerwehr alarmierte.

Der Einsatzführungsdienst sowie ein Löschzug wurden an die Einsatzstelle in der St.-Martin-Straße beordert. Als die Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung und Menschenrettung im ersten Obergeschoss ankamen, fanden sie im Flur der Brandwohnung drei schwer verletzte Bewohner.

Ein sechs Jahre altes Kind und eine 32 Jahre alte Frau hatten schwerste Brandverletzungen. Die Verletzungen des Kindes und der Mutter sind als lebensbedrohlich einzuordnen. Der 43-jährige Vater hatte die beiden aus dem brennenden Wohnzimmer in den Flur gerettet.

Alle drei Personen wurden durch Einsatzkräfte ins Freie gebracht und sofort an Notarzt und Kindernotarzt übergeben. Durch nachrückende Kräfte wurden die Flammen im Wohnzimmer schnell gelöscht. Im Anschluss kontrollierte die Feuerwehr mehrere angrenzende Wohnungen.

In der Brandwohnung mussten die zerstörten Fenster durch die Kräfte provisorisch verschalt werden. Zur Brandursache ermittelt das Fachkommissariat der Polizei München.

Zur Höhe des Sachschadens kann seitens der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden. (saur)

Feuerwehr München

Das sollte man gelesen haben ...

Berlin - Frau tot auf Gehweg in der Fehmarner Straße gefunden – Mordkommission ermittelt
Lauda-Königshofen - Betrunken und kein Führerschein aber einen Porsche unter dem Arsch
Schweinfurt - Drehen jetzt alle durch? Mann schießt mit Schreckschusswaffe und verletzt zwei Personen
Trier - Heftiger Schneefall überrascht Autofahrer eiskalt ...
Dortmund - Soziales: Stadt sucht Wohnungen für Flüchtlinge
Bauen und Wohnen - Nachzahlungen drohen - für Heizung, Strom und Wasser Folge des Homeoffice für viele Haushalte erste fundierte Datenanalyse statt Ho...
Bayern - Herrmann begrüßt Bayreuther Urteil wegen Mordes an der Tramperin Sophia Lösche: "Gerechte Strafe für ein unfassbares Verbrechen"
Bonn - Mit familienbewusster Personalpolitik punkten
Saarbrücken - Internationaler Frauentag wird 107 – Frauenbüro der Landeshauptstadt trägt Veranstaltungen zusammen und veröffentlicht Programmheft
Sessenhausen (Westerwald) - 1.51 Promille im Schädel: Blöd wenn FRAU dann eine Panne hat
Boppard am Rhein - Umwelt: Das Land fördert die Renaturierung des Mittelbaches im Bereich des Freibades
Hamburg - Corona-Aktuell 07.05.2021: Nach den Maiferien können voraussichtlich alle Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule
Hamm - Zwei Festnahmen nach Raubdelikt am Westausgang des Bahnhofs
Hannover - Freie Fahrt: BMX-Bahn in Misburg offiziell in Betrieb
Kreis Ludwigshafen - Geänderte Öffnungszeiten wegen Personalversammlung in den Kreisbädern
Berlin - Alexander Gauland (AfD): Greta Thunberg überschreitet mit Drohungen Grenze