Entspannungsshop-Klick-Hier

Neuwied – Aktueller Hinweis: Uferwege im Aubachtal zeitweise gesperrt

Umfangreiche Arbeiten erfolgen im Februar und März.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Neuwied -Neuwied – Wanderer und Spaziergänger, die im Aubachtal unterwegs sind, müssen sich auf Behinderungen einstellen. Denn dort werden ab Anfang Februar wieder Arbeiten aufgenommen, um das Schadholz zu entfernen. Das heißt: Während der kommenden zwei Monaten müssen je nach Arbeitsschwerpunkt im Wechsel der rechte oder der linke Uferweg gesperrt werden. Als Umleitungen dienen Wanderern dann extra angelegte kleine Brücken.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass die gesperrten Partien keinesfalls betreten werden dürfen – auch wenn weder Arbeitskräfte noch Maschinen unmittelbar erkennbar sind. Denn es lauern Gefahren: So können Arbeiter verdeckt in den Hanglagen tätig sein, lose Baumteile und rutschige Steine gefährden die Trittsicherheit, Äste können jederzeit herabstürzen.

Im Hinblick auf die Sicherheit der Waldbesucher und ein zukünftig geordnetes Landschaftsbild bittet die Verwaltung, die Gefahrenhinweise und Sperrmaßnahmen zu beachten.

Wanderer und Spaziergänger, die im Aubachtal unterwegs sind, müssen sich auf Behinderungen einstellen. Denn dort werden ab Anfang Februar wieder Arbeiten aufgenommen, um das Schadholz zu entfernen. Das heißt: Während der kommenden zwei Monaten müssen je nach Arbeitsschwerpunkt im Wechsel der rechte oder der linke Uferweg gesperrt werden. Als Umleitungen dienen Wanderern dann extra angelegte kleine Brücken.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass die gesperrten Partien keinesfalls betreten werden dürfen – auch wenn weder Arbeitskräfte noch Maschinen unmittelbar erkennbar sind. Denn es lauern Gefahren: So können Arbeiter verdeckt in den Hanglagen tätig sein, lose Baumteile und rutschige Steine gefährden die Trittsicherheit, Äste können jederzeit herabstürzen.

Im Hinblick auf die Sicherheit der Waldbesucher und ein zukünftig geordnetes Landschaftsbild bittet die Verwaltung, die Gefahrenhinweise und Sperrmaßnahmen zu beachten.

***
Stadt Neuwied

Nach oben