Oppenau – Dringende Warnmeldung der Polizei: Bewaffneter Irrer entwaffnet Beamte und ist auf der Flucht – Gefahr für Leib und Leben – Update 16:00 Uhr

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Warnmeldung -Oppenau (BW) – Den Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch wurde heute Vormittag ein verdächtiger Mann gemeldet, der sich an einer Hütte im Bereich Oppenau aufhalten würde. Der mit Tarnmustern bekleidete Mann soll hierbei unter anderem Pfeile und einen Bogen mit sich geführt haben.

Eine anschließende Kontrolle des Verdächtigen brachte ans Licht, dass er darüber hinaus auch ein Messer sowie eine Pistole bei sich trug. Es gelang ihm auf noch nicht abschließend geklärte Art und Weise, die Beamten massiv zu bedrohen und sogar zu entwaffnen, bevor er im dortigen Wald die Flucht ergriff.

Derzeit fahndet ein Großaufgebot nach dem Mann. Die Polizei warnt Personen rund um Oppenau vor dem Verdächtigen und bittet, sich möglichst zu Hause aufzuhalten. Es kann bislang nicht genau beurteilt werden, ob sich der Bewaffnete möglicherweise in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und welche Gefahr von ihm ausgeht.

Hinweise zu der verdächtigen Person werden unter der Notrufnummer 110 entgegengenommen.

Update 16:00 Uhr: Die Fahndung nach dem verdächtigen 31-Jährigen dauert derzeit unter Einbindung von Spezialkräften weiter an. In diesem Zusammenhang kann es im Bereich Oppenau zu einigen Straßensperrungen kommen. Der deutsche Staatsangehörige ist nach ersten Erkenntnissen ohne festen Wohnsitz und in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Hinweise zu der verdächtigen Person werden nach wie vor unter der Notrufnummer 110 entgegengenommen.

Polizeipräsidium Offenburg

 

Kommentare sind geschlossen.

  • World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019