Post-Irma-20
Die Urlaubsregion St. Pete/Clearwater in Florida wird immer beliebter

St. PETE / CLEARWATER | (kms) – 361 Sonnentage im Jahr, preisgekrönte Traumstrände und viele Kulturhighlights – dafür lieben Urlauber aus der ganzen Welt St. Pete/Clearwater.

Aktuell hat die Popularität der sonnigen Region an Floridas Westküste einen neuen Rekordstand erreicht: In 2016 wurde das Hotelangebot um 1.000 zusätzliche neue Zimmer erweitert, bis Jahresende 2017 sollen 1.000 weitere hinzugekommen sein.

Hotelneueröffnungen in unterschiedlichen Kategorien vom exklusiven Luxusresort bis zum geschichtsträchtigen Kulthotel sorgen bei Besuchern für einmalige und unvergessliche Urlaubserlebnisse.

Neue Hoteleröffnungen stärken die Tourismusentwicklung

In der jüngsten Vergangenheit hat die Region St. Pete/Clearwater durch bemerkenswerte neue Hotelprojekte von sich reden gemacht. Bereits in 2014 nahm das Hotel Zamora als erste Neueröffnung am St. Pete Beach seit 20 Jahren den Betrieb auf. Seit 2016 gehört das Boutique-Hotel zur Kimpton Hotelgruppe. Mit dem Opal Sands Resort und dem Treasure Island Beach Resort haben Anfang 2016 gleich zwei neue Luxusgiganten der OPAL Collection ihre Eröffnung gefeiert. Das Opal Sands Resort besticht ganz besonders durch seine unschlagbare Lage direkt an der Strandpromenade des Clearwater Beach. Hotelgäste können hier von allen 230 Zimmern aus den phänomenalen Panoramablick auf das strahlend blaue Wasser des Golfs von Mexiko genießen. Das Treasure Island Beach Resort liegt wie der Name schon verrät weiter südlich auf der dem Festland vorgelagerten Insel Treasure Island und verfügt über 77 Luxussuiten. Ein lang erwartetes Prestigeobjekt begrüßte außerdem im Januar 2017 seine ersten Gäste: das Wyndham Grand Clearwater Beach.

Die aus zwei 15-stöckigen Häusern bestehende Anlage erstreckt sich über knapp sieben Hektar Grundfläche und beherbergt 448 Gästezimmer. Damit ist das Wyndham Grand das bis dato größte Hotel am Clearwater Beach. Ein weiterer Neuling in der regionalen Hotelszene ist das Hyatt Place St. Petersburg Downtown, das im September 2017 im Herzen der Stadt St. Petersburg eröffnete. Die 175 modern eingerichteten Räume sind Teil des Wohn- und Shoppingkomplexes ONE St. Petersburg, der mit insgesamt 41 Stockwerken aktuell zum höchsten Gebäude der Stadt ausgebaut wird.

Mit Blick auf 2018 können sich Urlauber auf ein weiteres Hotel-Highlight freuen: Nach fast 50 Jahren anderweitiger Nutzung kehrt mit dem Fenway Hotel in Dunedin eine echte Hotel-Legende aus der Jazz-Ära zu ihren Wurzeln zurück. Der historische Prunk des Gebäudes und das moderne Interieur bilden dabei eine reizvolle Kombination, die die Gäste in der Nostalgie vergangener Zeiten schwelgen lassen wird.

Einnahmen aus der Bettensteuer um 10 Prozent gesteigert

Der Tourismus ist in St. Petersburg/Clearwater eine starke und weiter wachsende Wirtschaftskraft. Das belegen aktuelle Zahlen aus dem Verwaltungsbezirk Pinellas County, zu dem die Region gehört. Die Einnahmen aus der sogenannten Bettensteuer, offiziell „Tourism Development Tax“, liegen im Fiskaljahr 2016 / 2017 bei einem Rekordhoch von 54,7 Millionen US-Dollar. Das bedeutet eine Steigerung von 10,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Konstant sind auch die Zahlen für den Monat September 2017, in dem der Hurrikan Irma in Teilen Floridas schwere Schäden anrichtete und dem Tourismus stark zusetzte.

Zu erklären ist dies durch Umbuchungen aus südlicheren, stärker betroffenen Regionen und Hotelübernachtungen von Ortsansässigen, deren Häuser evakuiert oder von Stromausfall betroffen waren. Aber auch die effektiven Aufräumarbeiten und die zügige Wiederaufnahme des Hotelbetriebs trugen dazu bei, dass allerorts schnell wieder „business as usual“ herrschte und die Buchungen stabil blieben.

St. Pete/Clearwater begeistert mit Traumstränden und kulturellen Highlights

Die beliebte Urlaubsdestination St. Pete/Clearwater liegt an Floridas Westküste und ist berühmt für ihre puderweißen Sandstrände, den umwerfenden Blick auf den Golf von Mexiko und unberührte Naturschutzgebiete. Auch in 2017 gehören zwei Strände in St. Pete/Clearwater wieder zu den Top 10 der USA: Bei den Traveller’s Choice Awards des Onlineportals TripAdvisor landete der St. Pete Beach auf einem hervorragenden dritten Platz, der Clearwater Beach erreichte nur knapp dahinter Rang 4.

Das kulturelle Herz der Region schlägt indessen in der Stadt St. Petersburg, das von seinen Bewohnern auch kurz „St. Pete“ oder liebevoll „The Burg“ genannt wird. Highlights sind das international renommierte Salvador Dalí Museum, die Chihuly Collection und die kreative Street Art-Szene, die immer wieder neue Urban Murals hervorbringt.

 

Statistiken:

Hotelbuchungen seit Jahresbeginn 2017 (Januar – August) gegenüber 2016 (Januar – August)

  • Wirtschaftlicher Einfluss: +7,1%
    • 2016: 7.231.155.500 US-Dollar
    • 2017: 7.742.177.000 US-Dollar
  • ADR (Durchschnittsrate): +4,1%
    • 2016: 153,82 US-Dollar
    • 2017: 160,11 US-Dollar
  • RevPAR (Durchnittl. Zimmerertrag): +4,5%
    • 2016: 126,29 US-Dollar
    • 2017: 131,93 US-Dollar
  • Belegung: +0,4%
    • 2016: 82,1%
    • 2017: 82,4%

 

***
Urheber: www.visitstpeteclearwater.com.

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Post-Irma-20.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Post-Irma-20-120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellReise und TouristikThemen und Tipps A - R20.11.2017,Aktuell,Clearwater in Florida,Die Urlaubsregion St. Pete,Nachrichten,News,Reisemagazin,wird immer beliebterSt. PETE / CLEARWATER | (kms) – 361 Sonnentage im Jahr, preisgekrönte Traumstrände und viele Kulturhighlights – dafür lieben Urlauber aus der ganzen Welt St. Pete/Clearwater.Aktuell hat die Popularität der sonnigen Region an Floridas Westküste einen neuen Rekordstand erreicht: In 2016 wurde das Hotelangebot um 1.000 zusätzliche neue Zimmer erweitert,...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt