Rheinböllen – Kradfahrer auf der L 214 tödlich verletzt

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Rheinböllen – Tödliche Verletzungen erlitt ein 56 – jähriger Kradfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 214 zwischen Rheinböllen und Liebshausen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der Kradfahrer als letztes Fahrzeug einer Motorradkolonne auf gerader Strecke am rechten Fahrbahnrand anhalten. Ein nachfolgender PKW erfasste die Situation zu spät und fuhr auf den Kradfahrer auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kradfahrer in den Straßengraben geschleudert und erlag seinen schweren Verletzungen. Die L 214 ist derzeit voll gesperrt.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger beauftragt.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion