Saarbrücken – Hast Du Haschisch in den Taschen …, … hast Du bei der Polizei nichts zu lachen: Heranwachsender führt Betäubungsmittel bei sich

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Saarbrücken -Saarbrücken (SL) – Am späten Abend des 17. September 2019 gegen 22:30 Uhr alarmierte ein Mitarbeiter vom Saartoto-Gebäude aus die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt. Im Inneren des geschlossenen Areals waren Stimmen zu hören.

Die eingetroffene Streife erwischte beim Betreten des Geländes einen 17-jährigen Jugendlichen und einen 19-jährigen Heranwachsenden, die sich dort unerlaubt aufhielten. Die beiden hatten offenbar kurz zuvor Farbschmierereien in Form sogenannter „Tags“ an einer Wendeltreppe und einem Stromverteiler angebracht. Entsprechende Werkzeuge –Faserstifte- wurden sichergestellt.

Doch damit nicht genug. Bei einer Personendurchsuchung wurden bei beiden jungen Männern Betäubungsmittel aufgefunden. Der 19-jährige hatte sogar über 30 Gramm Marihuana und Haschisch bei sich.

Nachdem die Staatsanwaltschaft informiert wurde, ordnete sie die Wohnungsdurchsuchung bei dem Heranwachsenden an.

Mit Unterstützung der Diensthundestaffel konnten durch die Beamten der PI Saarbrücken-Stadt in der Wohnung im Stadtteil Dudweiler weitere Drogen aufgefunden und sichergestellt werden. Dabei handelte es sich um über 100 Gramm Marihuana und mehr als 60 Gramm Haschisch. Außerdem wurden neben anderen Gegenständen Bargeld sowie ein Messer und Pfefferspray von den Beamten einbehalten.

Gegen beide Personen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 17-Jährige wurde von der Polizei in die Obhut seiner Eltern übergeben, der 19-Jährige wurde nach der Wohnungsdurchsuchung ebenfalls aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

***
Polizei Saarbrücken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion