Entspannungsshop-Klick-Hier

Uetze – Schwer verletzt: Mann fährt mit Auto in die Fuhse – Polizei sucht jetzt nach Zeugen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Niedersachsen -Uetze (NI) – Infolge eines Verkehrsunfalls ist am Sonntag, 08.03.2020, ein 40 Jahre alter Mann mit seinem Auto in die Fuhse geschleudert worden. Er ist schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizeiinspektion Burgdorf war der Mann gegen 06:40 Uhr mit einem VW Passat entlang der Kaiserstraße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er etwa in Höhe der Einmündung Schmiedestraße in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Zaun und mehreren Bäumen, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend in der Fuhse zum Stillstand. Der 40-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus transportiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da der Fahrer deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung aufwies.

Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich zum Unfallzeitpunkt weitere Personen im Auto befunden haben könnten, suchten Rettungskräfte, darunter auch Taucher, den Ort des Geschehens ab. Vorsorglich wurde auch der Rettungshubschrauber alarmiert. Die Suche wurde beendet, als klar wurde, dass der 40-Jährige allein im Auto gesessen hatte.

Der Passat wurde schließlich von einem Kran geborgen und abgeschleppt. Während der Suche und Unfallaufnahme war die Kaiserstraße bis 08:30 Uhr voll gesperrt.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burgdorf unter der Telefonnummer 05136 8861-4117 zu melden.

Polizeidirektion Hannover

Nach oben