Verden – Abflug in den Bach: Pkw stürzt in die Aller

Abflug in den Bach: Pkw stürzt in die Aller
In die Aller gestürzter Pkw wird geborgen – Foto: Polizei

Verden (NI) – Abflug in den Bach: In der Nacht von Freitag auf Samstag bemerkt ein Verkehrsteilnehmer um 02:50 Uhr einen Lichtschein in der Aller im Bereich der Straße „Am Bollwerk“ in Verden.

Bei genauerem Hinsehen sieht er einen Pkw im Fluss, das Abblendlicht ist noch eingeschaltet. Zwei Beamte der Verdener Polizei treffen kurz darauf vor Ort ein und begeben sich sofort ins Wasser, können jedoch im Pkw keine Personen erkennen. Es werden umfangreiche Such- und Rettungsmaßnahmen eingeleitet.

Die Freiwillige Feuerwehr Verden sowie Kräfte des DLRG werden alarmiert. Taucher der Feuerwehr können letztlich den gesamten Pkw absuchen und finden ebenfalls keine Personen. Das Ufer sowie weitere Teile der Aller werden ebenfalls abgesucht. Hierzu werden auch Diensthunde der Polizei sowie der Polizeihubschrauber angefordert.

Zeitgleich wird die Halteranschrift durch Polizeibeamte aufgesucht. Hier wird die 24-jährige Fahrzeugführerin wenig später angetroffen, die mitteilt an der Aller eine Pause gemacht zu haben und den Pkw offensichtlich nicht hinreichend sicherte, so dass dieser über die Spundwand in den Fluss stürzte.

Einen Notruf habe sie nicht abgesetzt, sondern sei zunächst nach Hause gegangen. Der Pkw kann aus der Aller geborgen werden. Das Einleiten eines Straf- oder Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Verursacherin wird nunmehr geprüft.

Die Einsatzkräfte bleiben allesamt unverletzt.

***
Polizei Verden

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion