Entspannungsshop-Klick-Hier

Worms – Verkehrsunfall mit 3 Verletzten auf der B9 – Audi schiebt BMW gegen Ampelmast

0512-vu-mit-3-verletzten-auf-der-b9-audi-schiebt-bmw-gegen-ampelmast

Foto: Pol. Worms

Worms – Der 25-jährige aus Worms befährt mit seinem BMW die B9 in Richtung Ludwigshafen. Der 24-jährigen aus Westhofen ist mit seinem, einem 20-jährigen weiteren Westhofener, mit einem Audi ebenfalls in Richtung Ludwigshafen unterwegs.

An der Einmündung zur Straße Am Rhein ist der Verkehr durch eine Lichtzeichenanlage geregelt. Hier befindet sich in Fahrtrichtung Ludwigshafen eine Linksabbiegerspur und eine rechte Fahrspur. Unmittelbar vor dem Einmündungsbereich fährt der Westhofener dem vorausfahrenden 25-jährigen aus Worms auf dessen Heck auf. Durch den starken Zusammenstoß schiebt sich der Audi unter den BMW. Die Fahrzeuge kommen erst am Ende des Einmündungsbereichs durch einen Zusammenstoß mit einem Mast der Lichtzeichenanlage derart zum Stillstand, dass das Heck des BMWs auf der Motorhaube des Audis zum Liegen kommt.

Es entsteht hoher Sachschaden an beiden Fahrzeugen, welche nicht mehr fahrbereit sind, sowie an der Lichtzeichenanlage. Die beiden Westhofener werden leicht verletzt. Der Wormser wird die Nacht zur Beobachtung im Klinikum verbringen. Laut Angaben des 24-jährigen Westhofeners habe der Wormser unmittelbar vor dem Zusammenstoß von der Linksabbiegerspur auf die rechte Spur gewechselt, weshalb er selbst nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Dies widerspricht dem geschilderten Unfallhergang der unabhängigen Zeugen, welche mit ihrem Pkw selbst als einziges Fahrzeug auf der Linksabbiegerspur warteten.

Diese geben an, dass der BMW durchgängig auf der rechten Spur gefahren und der Audi mit sehr hoher Geschwindigkeit ungebremst auf den vorausfahrenden aufgefahren sei. Der Audifahrer selbst kann vor Ort aufgrund medizinischer Maßnahmen nicht zum Unfallhergang befragt werden. Beim 24-jährigen Fahrer des Audis kann der Nachweis von Drogen im Urin geführt werden. Ihm wird daher im Klinikum Worms eine Blutprobe entnommen. Der Landesbetrieb Mobilität wird informiert und kümmert sich um die beschädigte Lichtzeichenanlage sowie die Reinigung der Fahrbahn. Für die Unfallaufnahme musste der Verkehr in Fahrtrichtung Ludwigshafen für zwei Stunden gesperrt werden.

Polizeidirektion Worms

Nach oben