Bayreuth – Stadtentwicklung: Bebauungsplanentwurf „Nahversorgungszentrum Neue Heimat/Königsallee“ liegt aus

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bayreuth -BAYREUTH – Der Bauausschuss des Bayreuther Stadtrates hat in seiner Juli-Sitzung die Fortschreibung des städtischen Nahversorgungskonzeptes beschlossen.

Der Anlass für die Fortschreibung des Nahversorgungskonzeptes bestand unter anderen im Handlungsbedarf für den Bayreuther Osten. Der Bayreuther Osten ist trotz teils innenstadtnah gelegener Stadtteile wie der Neuen Heimat und der Hammerstatt mit großen Bevölkerungsanteilen insgesamt eher unterversorgt. Im Rahmen der Fortschreibung 2019 des Nahversorgungskonzeptes war daher unter Einbindung gutachterlicher Expertise zu prüfen, ob und an welchem Standort und in welcher Dimensionierung (Verkaufsfläche) die Ansiedlung eines Vollsortimenters städtebaulich verträglich erfolgen kann.

Die Untersuchung bestätigte vor dem Hintergrund der Angebots- und Nachfragesituation im nahversorgungsrelevanten Sortiment einen hinreichenden Entwicklungsspielraum für die Ansiedlung eines Lebensmittelvollsortimenters im Bayreuther Osten. Nach Prüfung verschiedener Alternativstandorte wurde das Nahversorgungszentrum „Neue Heimat/Königsallee“ als zentraler Versorgungsbereich planerisch bestimmt. Mittels eines Bebauungsplanverfahrens mit einer entsprechenden Gewerbegebietsfestsetzung ist zunächst Planungsrecht zu schaffen.

Der Bebauungsplanentwurf Nr. 4/19 „Nahversorgungszentrum Neue Heimat/Königsallee“ liegt mit einer Begründung in der Zeit vom 14. Oktober bis einschließlich 18. November beim Stadtplanungsamt, Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13, 9. Stock (Öffentliche Planauflage), montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie am Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr öffentlich zu jedermanns Einsicht aus. Die Mitarbeiter/innen des Stadtplanungsamtes stehen Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Mittwoch zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte gerne zur Verfügung. Die Auslegungsunterlagen werden zudem auf der städtischen Homepage unter www.bayreuth.de in der Rubrik „Planen, Bauen“ eingestellt.

***
Stadt Bayreuth

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion