Entspannungsshop-Klick-Hier

Dresden – Gesellschaft: Rege Beteiligung an der Kommunalen Bürgerumfrage

Vom 6. bis zum 12. März verschickte die Stadtverwaltung 18 000 Fragebögen der Kommunalen Bürgerumfrage (KBU).

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dresden -Dresden (SN) – Die Beteiligung an der Umfrage ist gut. Bisher gibt es einen Rücklauf von etwa 31 Prozent, das entspricht fast 5 500 Fragebögen. Davon gingen rund 1 800 Fragebögen online ein.

Damit hat der Anteil der Online-Teilnehmer im Vergleich zu 2018 deutlich zugenommen. „Im Wissen, dass die Teilnahme an der Kommunalen Bürgerumfrage gerade jetzt in der Zeit der Corona-Krise eine ganz besondere Herausforderung darstellt, danke ich allen Teilnehmern und Beteiligten für ihre Mitarbeit“, so der Erste Bürgermeister Detlef Sittel.

Für die statistische Repräsentativität und Belastbarkeit der Befragungsergebnisse ist es wichtig, dass möglichst viele der angeschriebenen Dresdnerinnen und Dresdner bei der Befragung mitmachen. Dafür ist noch bis Ende April Zeit.

Fragen im Zusammenhang mit der Kommunalen Bürgerumfrage können telefonisch unter (03 51) 4 88 69 22 (wegen der besonderen aktuellen Situation montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr) oder per E-Mail an umfrage@dresden.de geklärt werden.

Aktuelle Informationen, auch mehrsprachig, sowie der Zugang zum Online-Fragebogen befinden sich im Internet auf www.dresden.de/kbu.
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Nach oben