Kempten – Schülerin auf Heimweg in der Bahnhofstraße von Transporter verletzt – Fahrer geflüchtet

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kempten im AllgäuKEMPTEN (BY) – Am Donnerstag, 10.10.2019, gegen 14.00 Uhr war eine 15-jährige Schülerin auf dem Heimweg, als sie in der Bahnhofstraße auf Höhe der Bushaltestelle beim FORUM von einem weißen Lieferwagen gestreift wurde. Dessen Fahrer hielt daraufhin noch kurz an und meinte, dass sie sich jetzt „fast getroffen“ hätten.

Als die Schülerin erwiderte, dass es sehr wohl zu einem Kontakt kam, stieg der Fahrer wieder ein und fuhr weg. Die Schülerin stand zur Unfallzeit mit einer Bekannten bei der Bushaltestelle, als der Lieferwagen sie beim Rückwärtsfahren an der linken Körperseite von hinten streifte und dann wieder etwas vorfuhr, bevor er zunächst ausstieg. Aufgrund der Fahrbewegungen des Lieferwagens könnte es sein, dass der Fahrer zuvor auf der Südseite des FORUMS etwas auslieferte.

Der Vorfall wurde erst nachträglich angezeigt. Die Schülerin erlitt Prellungen. Zum Lieferwagen liegt keine Beschreibung vor, außer dass er weiß lackiert war. Auch zum Fahrer gibt es derzeit keine Beschreibung.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2050 entgegen.

***
(VPI Kempten)

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion