Koblenz – Hinweis: Wasserspielplatz bleibt bis auf weiteres geschlossen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Hinweis: Auch bei steigenden Temperaturen bleibt der Wasserspielplatz am Deutschen Eck (Danziger Freiheit) weiterhin geschlossen. Der zuständige Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen hat sich im Zuge der Verhinderung einer Ausbreitung des Coronavirus schweren Herzens dazu entschlossen. Es handelt sich, wie auch bei den städtischen Bädern, um eine Vorsichtsmaßnahme.

Zwar dürfen Freibäder ab 10. Juni wieder öffnen. Laut Verordnung der Landesregierung ist allerdings eine Registrierung der Gäste nötig und es darf eine Höchstzahl an Besuchern nicht überschritten werden. Pro Person müssen 10 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Die Anordnung der Spielgeräte lässt die Einhaltung des nötigen Mindestabstands nicht zu. Der Zugang zum Wasserspielplatz ist von allen Seiten möglich und lässt sich nicht begrenzen. Eine Zugangskontrolle und die Erfassung der Kontaktdaten kann an dieser Stelle deshalb nicht gewährleistet werden.
Die Pumpen des Wasserspielplatzes sollen aus diesen Gründen erst angeschaltet werden, wenn Frei- und Schwimmbäder wieder für den normalen Regelbetrieb geöffnet werden. Sobald ein Termin feststeht, wird der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen darüber informieren.

Hintergrund Wasserspielplatz:
Der Wasserspielplatz am Deutschen Eck gehört zu den vier Spielflächen, die zur BUGA Koblenz 2011 gebaut wurden. Sie werden, wie auch die übrigen BUGA-Daueranlagen, vom Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen erhalten und gepflegt. Der Wasserspielplatz soll die Lust am Spielen, Erfahren und Entdecken wecken. Acht Spielstationen mit Stauwehren, Sitzsteinen und Schwimmseilen sind in einen Wasserteppich eingefügt. So können sich Kinder spielerisch dem Thema Wasser nähern. Die weiteren drei BUGA-Spielplätze, das „Schmuckkästchen der Kaiserin Augusta“ und die „Skaterplaza“ vor dem Kurfürstlichen Schloss sowie der „Kletterspielplatz Werk Bleidenberg“ im Festungspark, wurden unter Auflagen bereits wieder geöffnet.

***
Stadt Koblenz