Neustadt /Weinstraße – Trunkenheit im Straßenverkehr und Ruhestörung in der Dr.-Siebenpfeiffer-Straße

Nachrichten-aus-Neustadt-an-der-Weinstraße-RLP-Neustadt /Weinstraße – In der Nacht von Freitag, den 15.11.2019, auf Samstag, den 16.11.2019, wurde hiesiger Dienststelle wiederholt ruhestörender Lärm, ausgehend von einer Party mehrerer Jugendlichen in einem Privatanwesen, in der Dr.-Siebenpfeiffer-Str. in Neustadt-Hambach gemeldet.

Letztmalig wurde gegen 03:30 Uhr durch einen Anwohner mitgeteilt, dass sich die Jugendlichen nun vermutlich auf dem Heimweg machen würden und es hierbei erneut zu ruhestörendem Lärm kommen würde. Um dies zu überprüfen, wurde eine Streifenwagenbesatzung an die Örtlichkeit entsandt. Dort konnte in einem nahegelegenen Feldweg ein Mittelklassewagen mit eingeschalteter Zündung festgestellt werden.

Auf dem Fahrersitz des Fahrzeugs befand sich ein 19-jähriger Heranwachsender, welcher zuvor die Party besucht hatte und augenscheinlich alkoholisiert war. Zu den näheren Umständen befragt, gab der junge Mann an, dass er einen betrunkenen Freund habe suchen wollen, den er zuvor verloren hatte. Um die Suche zu beschleunigen, sei er schließlich in den Wagen gestiegen und wenige hundert Meter weit gefahren.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,4 Promille, weshalb gegen den Heranwachsenden ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet werden musste. Zur Beweissicherung wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein wurde sichergestellt und mit dem Ziel der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis einbehalten.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion