Neuwied – Luisenplatz-Umgestaltung: Bürger als Planer

Online mitwirken: Stadtbauamt lädt zum digitalen Workshop.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Neuwied -Neuwied – Bevor das vom Stadtbauamt beauftragte Planungsbüro ST-Freiraum aus Duisburg den Stift in die Hand nimmt, um den Luisenplatz umzugestalten, sind die Neuwieder Bürger am Zug. Sie können sich mit Ideen und Vorschlägen zur optischen Aufwertung des „Wohnzimmers der Innenstadt“ einbringen. Eine erste Gelegenheit dazu gab es bereits Anfang Oktober, als Vertreter des Planungsbüros und des Stadtbauamtes Anregungen der Bürger entgegennahmen, wie die Attraktivität des Luisenplatzes gesteigert und Defizite beseitigt werden können. Der Wunsch nach einer umfassenden Aufwertung des Areals, das Angebote für alle vorhalten sollte, war dabei deutlich spürbar.

Corona-bedingt musste dann leider ein ursprünglich für den 3. November geplanter weiterführender Bürgerworkshops abgesagt werden. Die Pandemie-Situation hat sich nicht gebessert, doch will das Stadtbauamt den Bürgerdialog fortsetzen – und zwar auf digitalem Weg. „Es ist wichtig, dass Bürger und Planer weiterhin im Gespräch bleiben, um die Zukunft des Luisenplatzes zu gestalten“, betont Nina Porz, Leiterin des Stadtbauamtes, stellvertretend für ihr Team.

Um also noch tiefer gemeinsam in den Entwicklungsprozess einzusteigen und das Projekt Luisenplatz voranzutreiben, möchte das Stadtbauamt Wünsche, Ideen und Vorstellungen der Bürger im Rahmen eines digitalen Planungsworkshops sammeln. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen zur künftigen Nutzung der Fläche. Die Anregungen der Bürger dienen im Anschluss dazu, drei Entwürfe zu entwickeln, die die Identität und Eigenheit des Luisenplatzes, die zentrale Mitte der bestehenden Fußgängerzone in der City, herausarbeiten. „Gemeinsam wollen wir so die Attraktivität des Platzes steigern und den Platz zukunftsfähiger gestalten“, unterstreicht Porz.

Die Teilnahme am digitalen Planungsworkshop ist vom 15. Dezember bis zum 15, Januar möglich – und zwar unter www.neuwied.de/luisenplatz.html. Wer sich einbringen möchte, aber nicht über einen Online-Anschluss verfügt, kann seine Ideen natürlich auch per Post einreichen an: Stadtverwaltung Neuwied, Stadtbauamt, Engerser Landstraße 17, 56562 Neuwied.

***
Stadt Neuwied