Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Presseschau - Kommentar -Presseschau – Stuttgart (BW) – Nicht immer ist allein die Deutsche Bahn für die Probleme im deutschen Schienenverkehr verantwortlich. Vielmehr ist ein erheblicher Teil der Schuld bei der Bahnindustrie zu verorten, die immer wieder Schlagzeilen wegen Liefer- und Qualitätsproblemen macht.

Der heftige Preiskampf um neue Aufträge, der seit der Liberalisierung der Bahnindustrie tobt, führte dazu, dass Hersteller teils völlig illusorische Liefertermine zusagten. In vielen Regionen müssen Bahnfahrer deshalb jahrelang auf versprochene neue Züge warten.

Bei ausgelieferten Fahrzeugen gibt es zudem teils massive Mängel. Die DB sollte Schadenersatz für Mehrkosten mit aller Konsequenz durchsetzen. Lieferverzug und Qualitätsmängel dürfen im Interesse von Reisenden und Steuerzahlern für unzuverlässige Zughersteller nicht folgenlos bleiben.

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/10/Mittelrhein-Tageblatt-Newsportal-Presseschau-Kommentar-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/10/Mittelrhein-Tageblatt-Newsportal-Presseschau-Kommentar--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutsche PresseschauWirtschaft24.11.2017,Aktuell,bei der Deutschen Bahn,Nachrichten,News,Presseschau,Stuttgarter Zeitung,zu verspäteten ZuglieferungenPresseschau - Stuttgart (BW) - Nicht immer ist allein die Deutsche Bahn für die Probleme im deutschen Schienenverkehr verantwortlich. Vielmehr ist ein erheblicher Teil der Schuld bei der Bahnindustrie zu verorten, die immer wieder Schlagzeilen wegen Liefer- und Qualitätsproblemen macht.Der heftige Preiskampf um neue Aufträge, der seit der Liberalisierung...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt