Syke – Brand im Restaurant Martini in der Nienburger Straße – Fremdenfeindlich motivierte Brandstiftung?

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Niedersachsen -Syke (NI) – Am frühen heutigen Morgen gegen 03:22 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei aufgrund eines Brandes im Restaurant Martini in der Nienburger Straße in Syke alarmiert.

Das Feuer drohte, auf ein angrenzendes Wohnhaus überzugreifen. Durch das schnelle Einschreiten der Einsatzkräfte konnte dies verhindert werden. Sechs Personen, die sich in dem Wohnhaus befunden haben, wurden geweckt und ins Freie gebracht, sodass niemand verletzt wurde.

Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde im rückwärtigen Bereich des Restaurants eine eingeschlagene Fensterscheibe festgestellt. Aufgrund der am Brandort festgestellten Spuren ist von einer Brandstiftung auszugehen.

Weiterhin befanden sich an der Rückwand des Gebäudes fremdenfeindliche Symbole, unter anderem zwei Hakenkreuze. Die Polizei geht somit derzeit von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus. Das Restaurant wird von einem Syker mit Migrationshintergrund betrieben.

Zu den Tätern gibt es bislang keine Hinweise. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, unter anderem mittels eines Hubschraubers, verliefen negativ. Der Staatschutz, sowie die Brandermittler der Polizeiinspektion Diepholz übernahmen unmittelbar die Ermittlungen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 150.000 Euro.

Polizeiinspektion Diepholz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion