Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Lütten Klein: Toter Hund in Sporttasche entsorgt

Rostock (MV) – Ein in einer Sporttasche entsorgter Hundekadaver hat gestern Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Die Tasche hatte eine Passantin notdürftig vergraben in einer Baumgruppe im Stadtteil Lütten Klein entdeckt und die Polizei informiert. Bei der Überprüfung fanden die Beamten darin einen offensichtlich schon mehrere Tage toten Hund. Das Tier war mit einem Stofftier in eine Decke gehüllt. Offensichtlich hatte der bzw. die Besitzerin das Wäldchen in der Ostseeallee als letzte Ruhestätte für das verstorbene Tier ausgesucht. Nachdem der Hundekadaver…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Mecklenburg-Vorpommern -

Rostock – Polizeiliche Maßnahmen zur Regulierung der Ausbreitung des Coronavirus

Rostock (MV) – “Achtung, hier spricht Ihre Polizei” – so beginnen die Lautsprecherdurchsagen, mit denen die Polizei auch am Sonntag in verschiedenen touristischen Zentren des Landes unterwegs ist, um die Maßnahmen der Landesregierung zur Entschleunigung der Ausbreitung des Coronavirus umzusetzen. Ziel ist es, alle Touristen, die sich zurzeit noch in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten, zur Abreise zu bewegen. Bei den Ansagen wird insbesondere auf das gemeinsame Interesse hingewiesen, gesund zu bleiben, denn nur wenn jeder sich an die Anordnungen hält, besteht eine…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Corona: Mit Kontrollen, Lautsprecherdurchsagen und Flyern gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Rostock (MV) – Das Polizeipräsidium Rostock führt weiterhin Kontrollen des Reiseverkehrs an den Landesgrenzen durch, damit die Festlegungen der Landesregierung (SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung) zur Verhinderung der Ausbreitung der Corona-Pandemie umgesetzt werden. Am gestrigen Tag wurden im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Rostock 2028 Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt 193 Personen mussten abgewiesen werden. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei noch einmal dringend: Nehmen Sie die Infektion Ernst und bleiben Sie zuhause! Zusätzlich fährt die Polizei seit gestern durch die touristischen Hotspots und informiert über Lautsprecher letzte,…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Spur der Verwüstung hinterlassen: Randalierer beschädigen mehrere Straßenbahn-Haltestellen in Rostock-Toitenwinkel

10.000 Euro Sachschaden vielleicht auch MEHR! Rostock (MV) – In den frühen Morgenstunden des 09.02.2020 teilte ein Zeuge mit, dass er um 04:20 Uhr splitterndes Glas aus Richtung des Straßenbahn-Haltepunktes Graf-Stauffenberg-Straße in Rostock-Toitenwinkel gehört hatte. Eingesetzte Polizeikräfte stellten fest, dass durch unbekannte Täter die 5 Haltepunkte Martin-Niemöller-Straße Hinrichsdorfer Straße Hölderlinweg Friedensforum Graf-Stauffenberg-Straße der Rostocker Straßenbahn AG angegriffen wurden. Bei allen wurden Scheiben beschädigt, des Weiteren wurde der Fahrkartenautomat an der M.-Niemöller-Straße beschädigt. Außerdem lag zwischen den Haltepunkten Friedensforum und G.-Stauffenberg-Straße…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Dumm gelaufen: Gleich zweimal rennt Dieb in die Arme der Bundespolizei

Rostock (MV) – Pech hatte am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal ein 43-jähriger Mann, der beim Diebstahl von Spirituosen am Bahnhof Rostock ertappt wurde. Am Sonntagvormittag beobachtete ihn eine Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock dabei, als er eine Verkaufseinrichtung der Deutschen Bahn im Laufschritt in Richtung Bahnhofsvorplatz verließ und der Verkäufer ihm hinterhereilte. Als die Streife die Männer ansprach, teilte der Verkäufer mit, dass der Mann gerade eine Flasche Sekt im Wert von 10,49 EUR entwendet habe. Diese übergab der 43-Jährige…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Lebensgefahr: Leichtsinn führt in der Willi-Schröder-Straße zu Unglücksfall

Rostock (MV) – Am Samstagmorgen gegen 07:15 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst in die Willi-Schröder-Straße in Reutershagen gerufen. Wie sich dort herausstellte, hatte ein 24jähriger versucht, über die Balkonbrüstungen der Gebäudeaußenseite zur Wohnung eines Bekannten zu steigen. Auf Höhe des zweiten Stockwerkes rutschte er jedoch ab und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er befindet sich nun in einem Rostocker Krankenhaus. Purer Leichtsinn führte also zu diesem tragischen Unglücksfall. Polizeipräsidium Rostock

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Nicht ganz “SAUBER” im Kopf: Männergruppe randaliert am Bahnhof und in der Straßenbahn

Rostock (MV) – Am gestrigen Abend gegen 18.30 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Rostock von Mitarbeitern der Deutschen Bahn darüber informiert, dass eine männliche Personengruppe in einem Fahrstuhl am Hauptbahnhof Rostock feststeckte. Zuvor randalierte diese im Fahrstuhl und traten u. a. gegen die Innentüren, sodass diese sich nicht mehr öffnen ließen. Durch die Bundespolizei kamen sofort mehrere Streifenbesatzungen zu Einsatz. Die Personen konnten im Anschluss aus dem Aufzug befreit werden. Der Fahrstuhl wurde gesperrt und musste außer Betrieb gesetzt werden. Bei…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -

Rostock – Lebensgefährlicher Unsinn! 11-Jährige in Lütten-Klein springt zur Mutprobe ins Gleis und gab an ins Gleisbett geschubst worden zu sein

Rostock (MV) – Am gestrigen Abend, den 16.11..2019 gegen 18:15 Uhr erreichte die Bundespolizeiinspektion Rostock die Nachricht, dass sich am S-Bahn Haltepunkt Lütten-Klein eine Person im Gleis befinden soll. Sofort wurden Kräfte der Bundespolizei unter Nutzung von Sonder- und Wegerechte zum Ereignisort eingesetzt. Es wurde für die gesamte S-Bahnstrecke eine sofortige Streckensperrung veranlasst. Nach Eintreffen der Polizeikräfte am Haltepunkt gab der Triebfahrzeugführer der S 33509, welche sich auf dem Weg von Warnemünde nach Rostock befand an, dass er bei Einfahrt…