Entspannungsshop-Klick-Hier

Rostock – Spur der Verwüstung hinterlassen: Randalierer beschädigen mehrere Straßenbahn-Haltestellen in Rostock-Toitenwinkel

10.000 Euro Sachschaden vielleicht auch MEHR!

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rostock -Rostock (MV) – In den frühen Morgenstunden des 09.02.2020 teilte ein Zeuge mit, dass er um 04:20 Uhr splitterndes Glas aus Richtung des Straßenbahn-Haltepunktes Graf-Stauffenberg-Straße in Rostock-Toitenwinkel gehört hatte.

Eingesetzte Polizeikräfte stellten fest, dass durch unbekannte Täter die 5 Haltepunkte Martin-Niemöller-Straße Hinrichsdorfer Straße Hölderlinweg Friedensforum Graf-Stauffenberg-Straße der Rostocker Straßenbahn AG angegriffen wurden. Bei allen wurden Scheiben beschädigt, des Weiteren wurde der Fahrkartenautomat an der M.-Niemöller-Straße beschädigt.

Außerdem lag zwischen den Haltepunkten Friedensforum und G.-Stauffenberg-Straße ein Fahrrad auf den Gleisen. Es wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 10.000 Euro.

Durch den Kriminaldauerdienst wurden vor Ort Spuren gesichert und nun im Rahmen der Ermittlungen ausgewertet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an das Polizeirevier Rostock-Dierkow (0381-65880), die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Polizeipräsidium Rostock

Nach oben