Achim – Brand in Mehrfamilienhaus: 57-jähriger Mann verstirbt in der Mühlenfeldstraße

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Niedersachsen -Achim (NI) – Am Freitagabend starb ein 57-jähriger Mann nachdem es in einem Mehrfamilienhaus in der Mühlenfeldstraße zu einem Feuer gekommen war.

Ein Anwohner hatte gegen kurz vor 18 Uhr den Brand nach einem „Knall“ festgestellt und gemeldet. Die umgehend in Marsch gesetzte Freiwillige Feuerwehr und die Polizei Achim mussten sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschaffen, um mit den Lösch- und Rettungsarbeiten beginnen zu können. Im Haus wurde ein Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss entdeckt, der durch die Freiwillige Feuerwehr gelöscht werden konnte. Das Feuer war vornehmlich in der Küche festzustellen, während in den weiteren Räumen der Wohnung eine starke Rauchentwicklung herrschte.

In einem der Räume fanden die Feuerwehrkräfte einen leblosen Mann auf. Nach einer sofortigen Reanimation des Mannes durch die Rettungskräfte mit Unterstützung der weiteren anwesenden Einsatzkräfte, wurde er mit einem Rettungshubschrauber gemeinsam mit dem alarmierten Notarzt in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag der Mann, bei dem es sich um den 57-jährigen Bewohner der Wohnung im Obergeschoss handelt, dennoch seinen Verletzungen.

Die brandbetroffene Wohnung ist durch das Feuer unbewohnbar geworden. Ein Übergriff des Feuers auf weitere Wohnungen im Haus oder Nachbargebäude konnte jedoch verhindert werden. Nach ersten Schätzungen könnte der Sachschaden bis zu 100.000EUR betragen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Geschehen umgehend aufgenommen. Sowohl die Brandursache als auch die Umstände des Todes des 57-Jährigen sind derzeit noch unklar und Teil der andauernden Ermittlungen.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion