Bayreuth – Kunst und Kultur: Arbeiten der JugendKunstTriennale im RW21 zu sehen

Ausstellung zeigt Arbeiten der Preisträger/innen und der Bayreuther Teilnehmenden.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bayreuth -BAYREUTH – Ab Mittwoch, 22. September, zeigt die Stadtbibliothek Bayreuth im RW21 die Werke der Preisträger/innen der 10. JugendKunstTriennale des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes. Zusätzlich werden auch die Arbeiten der jungen Kunstschaffenden aus Bayreuth gezeigt, die sich an der Triennale beteiligt haben. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 24. Oktober.

Für die 10. JugendKunstTriennale des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes wurden in den Mitgliedsstädten Bayreuth, Hof, Marktredwitz, Plauen, Zwickau und Chemnitz 349 Arbeiten eingereicht. Die Jury hat daraus 105 Arbeiten ausgewählt, die in den vergangenen Wochen in den Kunstsammlungen Zwickau im Max-Pechstein-Museum gezeigt wurden. Vier Hauptpreise, zwei Förderpreise und 20 Anerkennungspreise wurden vergeben. Ein Hauptpreis in der Kategorie 19 bis 25 Jahre ging nach Bayreuth an Felix Lorenz für seinen zweiteiligen Holzschnitt „Autobahn 1“ und „Autobahn 2“.

Die Ausstellung steht allen interessierten Besucherinnen und Besuchern kostenlos während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek (Dienstag bis Freitag: 10 bis 19 Uhr; Samstag: 10 bis 15 Uhr) offen. Innerhalb der Stadtbibliothek gelten ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 35 folgende Corona-Regelungen: Das Betreten der Bibliothek ist nur unter Einhaltung der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) möglich. Kinder unter sechs Jahren sind von der Test- und Maskenpflicht befreit. Schülerinnen und Schüler gelten automatisch als getestet. Ansonsten müssen Besucher/innen, die weder genesen noch geimpft sind, einen gültigen, negativen Test vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder POC-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). Das Tragen einer medizinischen OP-Maske ist verpflichtend. Alltagsmasken sind weiterhin nicht erlaubt.

Die JugendKunstTriennale ist Teil des Programms „Junge Kunst – Nachwuchsgewinnung und Nachwuchsförderung“ des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes und findet alle drei Jahre statt. Die Triennale dient als ideale Präsentationsplattform für junge Kunstschaffende.

***
Stadt Bayreuth