Entspannungsshop-Klick-Hier

Boppard am Rhein – Coronavirus: Schließung von Stadthalle, Dorfgemeinschaftshäusern, Jugendräumen, Stadtbücherei, Museum und Tourist Information. Eingeschränkter Service der Stadtverwaltung

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Boppard -Boppard am Rhein – Coronavirus: Um die weitere Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) möglichst einzudämmen und zu verlangsamen, hat Bürgermeister Dr. Walter Bersch entschieden, städtische Häuser und Hallen zunächst bis zum 10. April für Veranstaltungen, Zusammenkünfte, Trainings- und Übungsstunden sowie sonstige Nutzungen zu schließen.

Ebenso werden das Museum in der Kurfürstlichen Burg und die Stadtbibliothek geschlossen. Die Tourist Information wird nur noch telefonisch 06742 – 3888 oder per Mail tourist@boppard.de erreichbar sein.

Die Stadtverwaltung wird weiterhin grundsätzlich geöffnet sein, der Zutritt wird allerdings auf ein absolut notwendiges Maß beschränkt. Die telefonische Kontaktaufnahme 06742/1030 wird empfohlen. Anliegen können auch per Mail stadt@boppard.de an die Stadtverwaltung gerichtet werden.

Spontane Besuche des Einwohnermeldeamtes, des Standesamtes und der Stadtkasse sind nicht möglich. Für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten können Sie dort unter folgenden Rufnummern einen Termin vereinbaren: Einwohnermeldeamt (06742/103-64), Standesamt (06742/103-27), Stadtkasse (06742/103-13), Führerscheine, Angelscheine, Beglaubigungen (06742/103-26).

Mit diesem Schritt folgt die Stadt Boppard den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und unterstützt die gesamtgesellschaftlichen Anstrengungen mit dem Ziel Infektionen im öffentlichen Bereich zu vermeiden. Bürgermeister Dr. Walter Bersch bittet um Verständnis und Unterstützung.

***
Stadt Boppard

Nach oben