• World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019

Bremen – Manche begreifen es NICHT: Partygäste verstoßen gegen das Infektionsschutzgesetz

Ort: Bremen-Vegesack, Friedrich-Humbert-Straße Zeit: 29.03.2020, 05:50 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bremen -Bremen – Am Sonntagmorgen feierten mehrere Personen in Vegesack eine Party. Einsatzkräfte lösten diese nach der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus auf. Dabei leistete ein 31-Jähriger erheblichen Widerstand, so dass er in Gewahrsam genommen werden musste.

Gegen 05:50 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Geschäft in der Friedrich-Humbert-Straße gerufen. Laut Zeugenaussagen sollte hier eine private Feier stattfinden. Vor Ort trafen die Polizisten auf sieben zum Teil alkoholisierte Personen. Sie beendeten die Party, nachdem sie den Anwesenden erklärt hatten, dass solche Feiern derzeit nach der Allgemeinverfügung verboten seien, fertigten Strafanzeigen und erteilten Platzverweise. Alle Personen kamen den Aufforderungen zunächst nach.

Kurze Zeit später stellten Einsatzkräfte fest, dass in den gleichen Räumen offensichtlich wieder mehrere Personen feierten. Erneut beendeten sie die Party. Da der 31-jährige Gastgeber uneinsichtig war und dem zuvor ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam, nahmen ihn die Einsatzkräfte in Gewahrsam. Dabei leistete er Widerstand, spuckte die Polizisten an und beleidigte sie. Ihn und weitere seiner Gäste erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen.

Die Polizei wird weiterhin konsequent die Einhaltung dieser wichtigen Beschränkungen überprüfen und appelliert: Bitte halten Sie sich an die Maßnahmen im Sinne der Allgemeinverfügung. Auch private Feiern in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage unzulässig. Es kommt auf jeden einzelnen an. Schützen sie Ihre Gesundheit und die der Menschen in ihrer Umgebung.

Polizei Bremen

 

Kommentare sind geschlossen.