Entspannungsshop-Klick-Hier

Dresden – Corona-Aktuell 11.02.2021: Selbsthilfegruppe für Angehörige von Schwererkrankten geplant

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Corona-Aktuell 11.02.2021: In Dresden will sich eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen gründen, die einen schweren Corona-Krankheitsverlauf haben.

Die Gruppe soll einen geschützten Rahmen bieten, in dem sich die Angehörigen über das bei schweren Verläufen tückische Krankheitsbild austauschen können. Die Mitglieder wollen sich gegenseitig stärken, um gemeinsam einen Weg aus der Ohnmacht zu finden. Ziel ist es, mit dieser Situation umgehen zu lernen und die eigene Kraft wiederzuentdecken.

Kraft benötigen die Angehörigen von Corona-Erkrankten aber nicht nur für sich selbst, sondern ebenso, um den Schwerstkranken den gebotenen Halt geben zu können. Interessierte Angehörige wenden sich bitte direkt an die

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS)
Ehrlichstraße 3, 01067 Dresden (Achtung: Zugang nur über Freiberger Straße 18 möglich)
Telefon: 0351-2061985
E-Mail: kiss@dresden.de

Weitere Infos zum Thema Selbsthilfe unter www.dresden.de/selbsthilfe
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Nach oben