Kaiserslautern – Nicht auf dem Leim gegangen: Die Sache mit dem versprochenen Geld-Gewinn

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kaiserslautern -Kaiserslautern – Ein dubioses Gewinnversprechen hat ein Mann aus dem Stadtgebiet am Montag erhalten.

Wie der 76-Jährige am Mittag der Polizei meldete, wurde ihm gegen 12 Uhr telefonisch mitgeteilt, dass er durch seine Teilnahme an einem „Euro-Gewinnspiel“ einen fünfstelligen Geldbetrag gewonnen habe. Man werde ihm das Geld gegen 14 Uhr im Beisein eines Notars auszahlen. Allerdings müsse er eine Gebühr in Höhe von 950 Euro entrichten.

Weil dem Senior das Ganze komisch vorkam, verständigte er vorsorglich die Polizei – und erfuhr dort, dass es sich bei solchen Gewinnversprechen um eine gängige Betrugsmasche handelt.

Es kam natürlich nicht zu der versprochenen Geldübergabe. Die Ermittlungen nach dem Anrufer laufen. |cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz