Kaiserslautern – Wegen Corona: Kümmelweckfest wird abgesagt

Ehrungen finden im kleinsten Rahmen in den jeweiligen Zügen statt.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kaiserslautern -Kaiserslautern – Das für den 26. November terminierte Kümmelweckfest zur Ehren der Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr in Kaiserslautern wird pandemiebedingt kurzfristig abgesagt.

„Leider mussten wir bereits letztes Jahr schon die Veranstaltung absagen. Wir hatten uns sehr darauf gefreut, dieses Jahr die Tradition wieder aufnehmen zu können. Die aktuelle Lage erfordert jedoch ein verantwortungsvolles Handeln zum Wohle aller“, begründet Beigeordneter und Katastrophenschutzdezernent Peter Kiefer die Entscheidung.

Gut 220 freiwillige Wehrmänner und –frauen bringen sich in Kaiserslautern mit großem Engagement für die Bürgerschaft ein und helfen zu Tages- und Nachtzeiten, an den Wochenenden und Feiertagen bei den Einsätzen. Auch im Ahrtal waren nach der Flutkatastrophe über 200 Kräfte des gesamten hiesigen Katastrophenschutzes im Einsatz und hatten den Menschen in der Not zur Seite gestanden.

„Die Bereitschaft, sich für andere einzubringen, ist keine Selbstverständlichkeit und gebührt Dank und Anerkennung. Dies wollen wir nun den Mitgliedern der freiwilligen Wehren im kleinsten Kreise persönlich zuteil werden lassen – natürlich unter Beachtung der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln“, so Kiefer.

____________________________________________
Stadtverwaltung Kaiserslautern
Büro des Oberbürgermeisters
– Pressestelle –