Koblenz – Gesellschaft: Die Regenbogenfahne weht am Koblenzer Rathaus

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Gesellschaft: Am 16. und 17. August 2019 wird in Koblenz der Christopher Street Day gefeiert – einerseits Festtag, vor allem aber Gedenk- und Demonstrationstag gegen Diskriminierung von Menschen mit einer anderen sexuellen Identität.

Seinen Ursprung hat der Christopher Street Day in einer gewalttätigen Razzia der Polizei in der Stonewall Bar in der Christopher Street in New York am 28. Juni 1969. Seither wird dort alljährlich am letzten Samstag im Juni mit einem Straßenumzug dieses Jahrestages gedacht.

Mittlerweile feiern Menschen auf der ganzen Welt den Christopher Street Day (CSD) und werben so für Gleichstellung, Toleranz und Akzeptanz. Bei uns in Koblenz findet er traditionell am dritten August-Wochenende statt mit einem breitgefächerten Veranstaltungsprogramm.

Koblenz ist eine Stadt der Vielfalt. Sie ist geprägt von unterschiedlichen Lebensformen und -weisen, die unsere Gesellschaft bereichern. Auch Menschen mit einer anderen sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität sind hier zu Hause.

Mit dem Hissen der Regenbogenfahne am Koblenzer Rathaus anlässlich des CSD zeigt die Stadt Koblenz – allen voran Oberbürgermeister David Langner – die Verbundenheit und Unterstützung mit ihnen und macht deutlich, dass Diskriminierung hier keinen Platz hat.

***
Stadt Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion