Koblenz – Wanderpokal Stadtradeln bei IGS Koblenz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Im Rahmen der Koblenzer Kampagne Stadtradeln lobte Oberbürgermeister David Langner in diesem Jahr erstmals einen Wanderpokal für die fahrradaktivste Schule aus.

Verbunden ist der Pokal mit einer Geldprämie in Höhe von 900 Euro für ein ökologisches Projekt der Gewinnerschule. Die Geldprämie wird vom Verein Klimaschutz in Koblenz e.V. gespendet.

Den diesjährigen Wettbewerb konnte die Integrierte Gesamtschule Koblenz klar für sich entscheiden und für ihre tolle Leistung nun den Pokal und die Prämie entgegennehmen.

Oberbürgermeister David Langner bedankte sich bei den Teilnehmenden und zeigte sich beeindruckt von dem Ergebnis: „Die Integrierte Gesamtschule hat nicht nur den Schulwettbewerb mit 68 aktiven Radlerinnen und Radlern und 11.517 km klar dominiert, sondern auch im Gesamtranking der Koblenzer Stadtradelkampagne den 6. Platz von insgesamt 74 Teams belegt.“, lobt Langner das Engagement der Schule.

„Eltern, Lehrer:innen und Schüler:innen haben sich zusammengeschlossen und sind gemeinsam für den Erfolg geradelt. Das zeigt den tollen Zusammenhalt unserer Schulgemeinschaft.“, ergänzt Schuldirektor Axel Brott sichtbar stolz auf seine Schule.

Auf die Frage, ob es schon eine konkrete Projetidee gibt für das die Prämie verwendet werden soll führt Robert Schumann, Schulterelternsprecher und Teamkapitän des Schulteams IGS aus: „Mit der Prämie möchten wir das Projekt „Trinkwasserbrunnen“ für unsere Schule unterstützen. Der Trinkwasserbrunnen ist ein weiterer Konzeptbaustein für IGS Koblenz auf dem Weg zur BNE-Schule (Bildung nachhaltige Entwicklung). Der Trinkwasserbrunnen steht für aktiven Umwelt- und somit Klimaschutz! Jedem soll kostenlos Trinkwasser zur Verfügung gestellt werden – gerade nach sportlichen Aktivitäten oder nach der Ankunft mit dem Fahrrad an der Schule.“

Der Geschäftsführer des Vereins Klimaschutz in Koblenz e.V. Bernd Bodewing freut sich über das gute Ergebnis des Schulteams der IGS Koblenz beim Stadtradeln und dem schon damit geleisteten Beitrag zum Klimaschutz. „Die Verwendung des vom Klimaschutzverein bereitgestellten Preisgeldes für einen Trinkwasserbrunnen spart Plastikflaschen im Schulalltag ein und ermöglicht es, Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu leben.“

Der Pokal verbleibt nun bis zum Ende der Stadtradel-Kampagne 2022 bei der Integrierten Gesamtschule. Diese will natürlich alles daransetzen, den Pokal zu verteidigen und auch im nächsten Jahr als Gewinnerin aus dem Wettbewerb hervorzugehen.

Zum Start der Aktion in 2022, die zwischen dem 20. Juni und dem 10. Juli stattfinden soll, lädt die Integrierte Gesamtschule schon jetzt alle teilnehmenden Schulen zu einem gemeinsamen Auftakt an der Integrierten Gesamtschule Koblenz ein und freut sich auf einen Austausch mit den anderen Teams.

***
Stadt Koblenz

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches-Tageblatt – Nachrichten und Ratgeber