Bamberg – STADTRADELN 2021 – ein voller Erfolg!

Stadt und Landkreis Bamberg sammelten fleißig Fahrradkilometer und der Landkreis schafft sogar Platz 2 in Bayern.

Collage_Impressionen_STADTRADELN
Collage an Impressionen zum STADTRADELN2021 im Landkreis Bamberg
Quelle: Landratsamt Bamberg

Bamberg (BY) – Vom 14. Juni bis 04. Juli hieß es wieder rauf auf den Sattel und fleißig in die Pedale treten, denn Stadt und Landkreis Bamberg haben erneut beim Wettbewerb STADTRADELN teilgenommen. Über die Ergebnisse dieses jährlichen Höhepunktes im regionalen Fahrradkalender freut sich besonders Landrat Kalb, denn der Landkreis hat in seiner Kategorie den Platz 2 in Bayern und Platz 6 in ganz Deutschland erreicht, was die Kilometer pro Einwohner angeht: „Das ist ein beeindruckendes Zeichen für den Klimaschutz und auch ein bedeutender Schritt in Richtung Mobilitätswende in unserer herrlichen Radregion“. (Radelnde: 2021 3.589, 2020 1.687, Teams: 2021 165, 2020 100, Kilometer: 2021 780.414, 2020 477.708)

Und auch 2. Bürgermeister und Mobilitätsreferent Jonas Glüsenkamp ist mit der diesjährigen Auflage der beliebten Fahrradaktionswochen wieder sehr zufrieden, denn auch die Stadt Bamberg konnte jeweils Steigerungen bei der Anzahl der Teilnehmer, Teams und Kilometer verzeichnen. (Radelnde: 2021 1.547, 2020 1.261, Teams: 2021 95, 2020 66, Kilometer: 2021 338.729, 2020 268.270). Vor allem über das Engagement seiner Stadtradeln-Stars (Inge Buhl, 3. Bürgermeister Wolfgang Metzner und Jürgen Dressel) zeigt er sich erfreut: „Sie sind 3 Wochen lang mit gutem Beispiel vorangegangen und haben uns mit der tollen Berichterstattung in Ihrem Blog zur Fahrradnutzung motiviert“. Besonders hervorzuheben ist auch die starke Leistung der Bamberger Schulen. Die Maria-Ward-Realschule schafft es mit 14.567 geradelten Kilometern nach „Teamgreen“ (1.) und „Team Brose“ (2.) auf den 3. Platz in der Gesamtwertung und das Dientzenhofer-Gymnasium bildete sogar das größte Team in der Stadt Bamberg. Die Gewinnerteams der Stadt werden im September im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche wie auch in den letzten Jahren mit Preisen ausgezeichnet.

Im Landkreis Bamberg fand die Fotoaktion „Radellöwe“ mit den fast 100 auf den Radwegen markierten STADTRADELN-Logos tollen Zuspruch. Neben den vielen tollen Einsendungen der Teilnehmenden war diese öffentlichkeitswirksame Aktion einer der vielen Gründe der Verdoppelung der Teilnehmenden. Motivierend war sicherlich auch die tolle Unterstützung vieler regionaler Partner, wie dem Bike-Cafe Messingschlager, das ein hochwertiges Fahrrad zur Verlosung bereitstellt, dem Musikhaus Thomann mit den musikalischen Geschenken für die teilnehmenden Kindergärten, Teddy Hermann mit den Radellöwen für die Kindergärten und Preisträger sowie viele weitere Unterstützer, welche die Vergabe toller Gutschein- und Sachpreise im Landkreis bei der für September geplanten Preisverleihung ermöglichen.

Nachdem im Landkreis Bamberg erstmals Teams aus allen 36 Gemeinden in den spannenden Wettstreit um Platz 1 als Fahrradgemeinde 2021 gegangen sind, haben sich vor allem zwei als Gewinner herausgestellt. Die mit Abstand meisten Kilometer hat mit 110.483 Km erneut die Stadt Baunach erzielt. Die radaktivste Gemeinde im Verhältnis zu den Einwohnern war dieses Jahr erstmals Königsfeld mit 218 Radelnden pro 1.000 Einwohnern. Einen großen Anteil daran hatte der lokale Kindergarten, der schon alleine 84 Radelnde gestellt hat. Aber auch alle anderen Gemeinden sind Gewinner, denn der Landkreis wird sich für die geradelten Kilometer wieder mit Bäumen bedanken.
Im Team-Wettbewerb setzte sich die Gemeinde Pommersfelden mit dem größten Einzelteam an die Spitze, das mit 117 Radelnden einmal um die Welt geradelt ist (43.376 Km). Geradezu packend war das Finale bei den Männern im Landkreis Bamberg. Mit einer Marathonfahrt am Stück über 420 Km am letzten Wochenende hat sich ein Radsportler aus Hallstadt bei den Männern noch Platz 1 im Landkreis Bamberg erkämpft. Er hat damit die Km-Bestmarke auf 2.584,4 Km hoch geschraubt. Was für eine Leistung!
Und auch bei den Frauen wurde mit 2.005,1 Km ein sagenhafter neuer Rekord hat eine Radsportlerin aus dem Raum Baunach aufgestellt.
Bei den 38 teilnehmenden Schulklassen hat sich eine 8te Klasse der Realschule Scheßlitz mit 18 Radelnden und 2.691,6 Km Platz 1 gesichert.

Aber nicht nur die Spitzenreiter haben sich Respekt und Anerkennung verdient. Die Organisationsteams von Stadt und Landkreis Bamberg bedanken sich bei allen, die sich im Rahmen dieser Aktion für eine umweltverträgliche Mobilität und den lokalen Klimaschutz engagiert haben. Und klar ist – alle freuen sich schon wieder auf das STADTRADELN 2022, bei dem es dann hoffentlich endlich wieder ein ausführliches Rahmenprogramm geben kann.

Statistiken, Impressionen und vieles mehr unter
www.stadtradeln.de/bamberg
www.landkreis-bamberg/stadtradeln

Info:
Bundesweit wird STADTRADELN vom Klima-Bündnis koordiniert, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, dem der Landkreis Bamberg und die Stadt Bamberg seit 1992 angehören.

Auch dieses Jahr verzichten Stadt und Landkreis Bamberg trotz inzwischen gesunkener Inzidenz bewusst auf ein Rahmenprogramm mit gemeinsamen Radtouren sowie Veranstaltungen im Freien und freuen sich darauf, diese im kommenden Jahr wieder durchführen zu können.

■ ■ ■
Landratsamt Bamberg

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020