Kreis Kaiserslautern – Auch bei Einbrechern WEIHNACHTET es sehr: Mehrere Wohnungseinbrüche – Zeugen gesucht!

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -Kreis Kaiserslautern – Im Kreisgebiet ist es am Wochenende zu mehreren Wohnungseinbrüchen gekommen. Betroffen waren Wohnhäuser in Schwedelbach (Verbandsgemeinde Weilerbach), Mehlbach und Schneckenhausen (Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg). Die Ermittler des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte vermuten aufgrund der Vorgehensweise der Täter einen Zusammenhang zwischen den Taten und suchen Zeugen, denen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2620 jederzeit entgegen genommen.

In Schwedelbach drangen die Unbekannten am Samstag (16. November) zwischen 15.40 und 23.40 Uhr in ein Wohnhaus in der Pörrbacher Straße ein. Bisherigen Ermittlungen zufolge brachen die Täter ein Kellerfenster auf und drangen in die Wohnungen im Erdgeschoss sowie im Obergeschoss vor, wo sie alle Räume durchsuchten und durchwühlten. Ein verschlossenes Behältnis schleppten sie in den Keller und richteten dabei im Treppenhaus Schaden an. Gestohlen wurden eine Münzsammlung sowie Arzneimittel. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

In Mehlbach suchten sich die unbekannten Täter ein Haus im Neubaugebiet am Rande des Ortes aus. Auch hier drangen sie durch ein Fenster in die Räume ein, durchwühlten beide Stockwerke und stahlen Schmuck und Uhren. Die Tatzeit liegt am Freitag (15. November) zwischen 7 und 13.35 Uhr.

Ebenfalls am Freitag, vermutlich sogar noch bei Tageslicht, verschafften sich Unbekannte in Schneckenhausen in der Sickinger Straße – also am Ortsrand – gleich zu zwei Wohnhäusern Zugang. In beiden Fällen waren die Täter nicht zimperlich, richteten auf ihrem Weg nach drinnen Sachschaden an, durchsuchten die Räume und nahmen mit, was sie für wertvoll hielten: Goldschmuck, Designer-Halstücher und Bargeld. Die Schäden liegen auch hier bei jeweils mehreren tausend Euro.

Bei einem der Einbrüche kann die Tatzeit auf den Zeitraum zwischen 16.30 und 19 Uhr eingegrenzt werden. Die Polizei hofft deshalb, dass trotz der Lage der Häuser am Ortsrand möglicherweise verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Jeder Zeugenhinweis kann hilfreich sein!

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion