Mainz – Unkompliziert: mobile Impfaktionen gehen weiter

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – Unkompliziert: (ekö) Die Corona-Schutzimpfung ist der Schlüssel, um die Pandemie dauerhaft unter Kontrolle zu bringen. Impfstoff ist mittlerweile in größeren Mengen vorhanden. Die erfreuliche Nachricht: Auch im Dezember gibt es mehrere mobile Aktionen von Impfrikscha und Impfbus. Hier kann man sich unkompliziert vor Ort impfen lassen.

Eine Übersicht der nächsten anstehenden Termine finden Sie hier:

• Impfbus des Landes

Montag, 13. Dezember 2021, von 09:00 bis 17:00 Uhr, Fachhochschule Mainz (Standort Holzstraße 36)

• Sonderimpftag anlässlich des 1-jährigen Jubiläums der Impfzentren Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 15. Dezember 2021, von 15:00 bis 18:00 Uhr im Impfzentrum Mainz (Gonsenheim, An der Bruchspitze).
Es wird bei dieser Aktion ausschließlich der Impfstoff: Moderna eingesetzt.

• Impfbus des Landes

Freitag, 17. Dezember 2021, von 09:00 bis 17:00 Uhr, Fachhochschule Mainz (Standort Lucy-Hillebrand-Str. 2

• Impfrikscha (Gemeinsame Corona-Impfaktion von Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, Bezirksärztekammer Rheinhessen, Ärzteverein Mainz und Ärztefanclubs Mainz 05)

Donnerstag, 09.12.21 ab 18:00 Uhr, Am Bruchwegstadion, Sportabteilung Mainz05

Freitag, 17. Dezember 2021 von 10:30 bis 17:00 Uhr im Hof der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz (Deutschhausplatz 3, 55116 Mainz)
Ab dem 30. Lebensjahr erhalten die Bürger:innen eine Impfung mit dem Moderna-Impfstoff.

Samstag, 18.12.21 ab 10:00 Uhr, Staatstheater Mainz, Kleines Haus: Aktion: „Mainz wie‘s impft und lacht mit Mainzer Fastnacht e.G“

Information des Landes zur Impfbuskampagne:

Geimpft wird an bis zu sieben Tagen die Woche ohne Termin. Es stehen die Vakzine von Johnson & Johnson und BioNTech zur Verfügung. Personen ab 12 Jahren können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eine Schutzimpfung erhalten. Jugendliche zwischen 16 bis 18 Jahren können mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten das Impfangebot wahrnehmen.
In den Bussen sind Erst-, Zweit- sowie Booster-Impfungen möglich.
Zu beachten ist, dass Booster-Impfungen in einem Abstand von fünf Monaten zur Zweitimpfung bei einem mRNA-Impfstoff verabreicht werden. Bei einer Impfserie mit dem Vakzin von Johnson&Johnson sind es vier Wochen.

Die Impfbusse sind nicht stufenlos zugänglich. Betroffene werden gebeten, direkt die Mitarbeiter:innen des Impf-Teams vor Ort anzusprechen.

Mitzubringen sind der Personalausweis und – sofern vorhanden – der Impfausweis.
Hier finden Sie auch die Bögen des RKI zur Aufklärung und zur Einwilligung:

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Sarah Heil, Abteilungsleiterin und Pressesprecherin der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches-Tageblatt – Nachrichten und Ratgeber