Niedersachsen, L 221 – Verkehrshinweis: Fahrbahninstandsetzung im Bereich der Neetzebrücken in der Ortsdurchfahrt Neetze – Beginn der Arbeiten heute am 1. April

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Niedersachsen - Verkehr -Niedersachsen, L 221 – Verkehrshinweis: Im Zuge der Landesstraße 221 im Bereich der Neetzebrücken in der Ortsdurchfahrt Neetze (Landkreis Lüneburg) ist ab Montag, 1. April, mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten an der Fahrbahn auf einer Länge von rund 200 m im Bereich der Neetzebrücken.

Die Arbeiten beinhalten das Aufbringen einer neuen bituminösen Fahrbahndecke sowie das Instandsetzen der Fahrbahnübergänge bei den Bauwerken Neetzebrücke und Neetze-Flutgrabenbrücke.

Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit.

Der Verkehr wird zunächst halbseitig mittels Ampelregelung durch die Baustelle geführt. Hierzu wird die Von-Estorff-Straße für den Durchgangsverkehr von der Landesstraße bis zur Einmündung „Am Gutshof“ gesperrt.

Für den Fahrbahndeckeneinbau vom 15. bis 18. April wird dieser Bereich für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Der aus Lüneburg kommende Verkehr wird in Neetze über die Kreisstraße 16 über Holzen und Reinstorf zur Bundesstraße 216 geleitet und von dort aus weiter über die Bundesstraße 216 nach Bavendorf. In Bavendorf wird der Verkehr über die Kreisstraße 14 über Thomasburg und Süttorf nach Neetze geführt. Die Umleitung für den aus Blckede und Karze kommenden Verkehr erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Betroffen von der Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Neetze sind die Fahrgäste der KVG zwischen Neetze und Lüneburg. Die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel werden gebeten, die Aushänge der Verkehrsbetriebe an den Haltestellen zu beachten.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 293.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger an der Baustrecke um Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

***

Dirk Möller
Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion