Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Presseschau - Politik -Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Der frühere Berliner Justizsenator und CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann hat eine Minderheitsregierung ins Spiel gebracht. „Aus innenpolitischer Sicht ist die Minderheitsregierung zu bevorzugen“, sagte Heilmann der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Europa- und verteidigungspolitisch sei dies ein großes Risiko. „Deshalb könnte die Union nur dann in eine Minderheitsregierung gehen, wenn sie klare Verhandlungsmandate dafür durch eine Tolerierung von der SPD oder von FDP und Grünen hätte.“

www.rp.online.de

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/10/Mittelrhein-Tageblatt-Newsportal-Presseschau-Politik-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/10/Mittelrhein-Tageblatt-Newsportal-Presseschau-Politik--120x120.jpgMittelrhein-TageblattAktuellAllgemeinDeutsche PresseschauPolitik24.11.2017,Aktuell,bringt Minderheitsregierung ins Spiel,CDU-Politiker,Nachrichten,News,Politik,Presseschau,Rheinische Post,Thomas HeilmannPresseschau - Düsseldorf (NRW) - Der frühere Berliner Justizsenator und CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann hat eine Minderheitsregierung ins Spiel gebracht. 'Aus innenpolitischer Sicht ist die Minderheitsregierung zu bevorzugen', sagte Heilmann der in Düsseldorf erscheinenden 'Rheinischen Post' (Freitagausgabe).Europa- und verteidigungspolitisch sei dies ein großes Risiko. 'Deshalb könnte die Union nur dann...24.Stunden immer aktuelle News und Ratgeberthemen