Tübingen – 35000,00 Euro Sachschaden: Unter Drogen- und Alkoholeinfluss auf der Rümelinstraße von Fahrbahn abgekommen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Ein Leichtverletzter sowie insgesamt drei beschädigte Pkw sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstagvormittag in der Rümelinstraße in Tübingen ereignet hat.

Der 19-jährige Lenker eines VW Caddy fuhr nach bisherigem Ermittlungsstand gegen 09.25 Uhr auf der Rümelinstraße stadteinwärts. Circa 150 Meter vor der Einmündung in die Schnarrenbergstraße kam er nach links von der Fahrbahn ab und krachte in einen auf einer Parkfläche abgestellten Renault Sentic. Dieser wurde in der Folge auf einen daneben parkenden VW T5 geschoben.

Ein 59-Jähriger, der in diesem Moment dabei war sein Kind aus dem Kleinbus zu heben, wurde zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt und verletzte sich hierbei leicht. Schließlich wurde der T5 durch die Wucht des Aufpralls noch gegen einen rechts daneben befindlichen VW Golf geschoben.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 35.000 Euro. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss, außerdem ergaben sich vor Ort Hinweise auf einen aktuellen Konsum von Betäubungsmitteln.

Neben einer Blutprobe musste der 19-Jährige auch seinen Führerschein abgeben.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion