Berlin – Kunst und Kultur: Bürgermeister Müller gratuliert Cornelia Froboess zum Ehrenpreis des Bundesverbands Schauspiel für ihr Lebenswerk

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Berlin -Berlin – Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat die Schauspielerin Cornelia Froboess zur Auszeichnung mit dem Ehrenpreis Lebenswerk des Deutschen Schauspielpreises 2021 beglückwünscht.

Müller vorab: „Aufgewachsen im Wedding, erfolgreich als Kinderstar mit dem Berlin-Lied mit den Zeilen ‚Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein/Und dann nischt wie raus nach Wannsee ‘, ausgebildet zur Schauspielerin in unserer Stadt hat Cornelia Froboess eine große Karriere erst in der Musikbranche und dann beim Film sowie auf den Bühnen Deutschlands gemacht. Diese vielfältige Karriere ist wirklich ein großartiges Lebenswerk, das vielen Menschen Unterhaltung und Freude bereitet hat, aber auch den Genuss und das Kunstvergnügen großen Schauspiels und des Musicals.

Viele Berlinerinnen und Berliner haben selbstverständlich ihre Verkörperung der Pia Michels in der Serie ‚Praxis Bülowbogen‘ mit dem unvergesslichen Günter Pfitzmann in Erinnerung. Die Theaterstadt Berlin freut sich mit Cornelia Froboess über die Ehrung mit dem Ehrenpreis des Deutschen Schauspielpreises. Sie steht damit in einer Reihe mit den Großen des deutschen Theaters, Kolleginnen und Kollegen wie Dieter Mann im vorigen Jahr, Armin Mueller-Stahl, Götz George oder Katharina Thalbach. Herzlichen Glückwunsch, Cornelia Froboess!“

***
Presseamt Berlin