Boppard am Rhein – 2,3 Promille bringen Kur-Urlaub in Bad Flensburg für Führerschein

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Boppard -Boppard am Rhein – Bereits am frühen Freitagabend wurde der Polizei Boppard ein auffälliger Fahrzeugführer gemeldet, welcher seinen PKW unter Alkoholeinfluss führen soll.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer tatsächlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Durch die Polizeistreife wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,3 Promille festgestellt.

Es folgte die Sicherstellung des Führerscheins und eine Blutprobe.

Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren und ein längerfristiges Fahrverbot.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion